Geburtstagsgeschenk einfach weg geschmissen!

Puuh, das war eine Aufregung gestern Nacht … ich kann Euch sagen, ich bin fix und alle! Und das in meinem Alter! Aber von vorne:

Eine weit entfernt lebende Freundin sandte mir ein Päckchen, das mich eine Woche vor meinem Geburtstag erreichte. Ich war zwar neugierig ohne Ende, konnte mich aber bezwingen und öffnete das Päckchen tatsächlich erst am Geburtstag. Es war sehr sorgfältig verpackt und verklebt und es machte richtig mühe, an des „Pudels Kern“ zu kommen. In einer DVD-Hülle verbarg sich zerknülltes Seidenpapier, in dem ein kleines Kunstledertäschchen versteckt war. Ich öffnete das Täschchen und fand ein paar zauberhafte Ohrringe, über die ich mich sehr freute.
Den Verpackungsmüll trennte ich – ordentlich, wie ich nun mal bin (hi,hi) – in Papiermüll und gelben Sack.
Gestern nun schrieb ich eben dieser Freundin eine Email und bedankte mich artig. Ich schilderte ihr noch ein bisschen unser Partytreiben vom Sonntag und schickte ihr ein paar Bilder. Danach ging ich ins Bett.
Kurze Zeit später (Emails sind was tolles, das geht wirklich schnell) kam mein lieber Mann ins Schlafzimmer gestürmt und verkündete, dass er mit eben dieser Freundin gerade am chaten sei und sie zaghaft gefragt habe, ob mir denn der Anhänger nicht gefallen habe! Er fragte ‚was für’n Anhänger?‘, und schon war das Chaos perfekt. Wir erfuhren, dass sich in dem Säckchen auch noch ein solcher befand. Nun gings los. Ich durchwühlte den Papiermüll nach der Verpackung, auf der die Post viele Aufkleber angebracht hatte, da u.a. die Anschrift nicht ganz gestimmt hatte. Mittels Webcam führten wir der Freundin die Verpackung vor und sie bestätigte, dass das wirklich ihre Handschrift war und sie das Päckchen auch ordentlich verklebt hatte. Von Papier in der DVD-Hülle wusste sie allerdings nichts und ich war mir nun auch nicht mehr sicher, ob es tatsächlich Papier oder evtl. auch Folie gewesen war.
Also, nächste Runde: Gelben Sack entleeren und jedes Fitzelchen Folie durchsuchen. Ich habe tatsächlich einen Stein gefunden, aber der stammte von einer Nektarine und hatte da überhaupt nichts zu suchen.
Wir vermuteten, dass sie den Anhänger evtl. gar nicht mit eingepackt hatte, aber sie schwor Stein und Bein, dass alles im Päckchen gelandet sei, was sie mir zugedacht hatte.
Also Müll die Dritte: Klaus und ich haben uns die Restmülltonne vorgenommen. Tolle Sache, sage ich Euch, im Restmüll landet ja wirklich alles, was nicht in Biotonne oder gelben Sack gehört. Zwischen Zigarettenkippen, benutzten Servietten und Tempotüchern und diversem anderem wenigig appetitlichen Zeugs fanden wir auch ein zerknülltes Seidenpapier, das – da man keinen Inhalt erfühlen konnte – beinahe schon wieder im Müll gelandet wäre. Klaus dröselte es dann doch noch mal auseinander und heraus kam … der Anhänger!
Der muss beim Transport aus dem Säckchen herausgerutscht und in eine dieser Windungen im Papier verschwunden sein.

Ich kann Euch sagen: Mir war richtig schlecht hinterher und das lag nicht am Müll! Ich habe mir erst einmal einen Cognac eingeschenkt (einen doppelten) und den in großen Schlucken getrunken, während Klaus „Entwarnung“ gemailt hat.
Wenn statt des Anhängers ein Ohrring gefehlt hätte, hätte ich natürlich das Papier nochmal untersucht. Da aber die Ohrringe alleine schon ein ziemlich üppiges Geschenk waren, wäre ich nie auf die Idee gekommen, dass da noch was fehlt! Gottlob gibt es Email und sonstige schnelle Kommunikationsmöglichkeiten und gottlob habe ich mich ausdrücklich für die Ohrringe bedankt und nicht nur lapidar für ‚das Geschenk‘!
Nun werde ich also eine weitere Dankesmail versenden und eine Absprache treffen, dass bei zukünftigen Päckchen eine Stückzahl angegeben wird, die zu finden ist.

Leute, in meinem Alter ist man so einem Stress eigentlich nicht mehr gewachsen! Nun bin ich aber froh, dass unsere Suche ein gutes Ende gefunden hat und werde den Anhänger nun mit besonderem Bewußtsein tragen.

Liebe Grüße und schmeißt nicht achtlos was weg!

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s