Abgedampft

ist unser Besuch. Ein Zimmer haben sie zum guten Schluß doch noch gefunden, mit Hilfe eines in Rom lebenden Cousins (Brasilianer sind halt überall).
Jedenfalls sind wir heute um 5.00 Uhr aufgestanden, haben gefrühstückt und der Gatte hat sie danach zum Flughafen gefahren. :wave:

Unser gestriges Programm mussten wir kurzfristig umstellen. Die Herrschaften wollten gestern Morgen gerne etwas spazieren gehen und ich hab‘ sie mit Stadtplan und Heimatadresse ziehen lassen. Dummerweise habe ich versäumt, vorher ihre Kleidung zu inspizieren und so sind sie halbnackt bei null Grad über eine Stunde draußen rumgerannt! :crazy:
Ergebnis: Wiederbelebungsversuche mit heißem Tee, dicken Decken und einer gehörigen Portion Schelte! Die konnten sich einfach nicht vorstellen, was frieren ist. Die dicke Jacke, die ich ihr am Vortag extra rausgelegt habe, blieb an der Garderobe hängen; statt dessen wurde ein schickes Pulloverchen ausgeführt.
:crazy: :crazy: :crazy:

Naja, Mainz war dann erstmal erledigt. 😦 Die Stadtrundfahrt in Wiesbaden haben wir aber trotzdem gemacht und schön Kaffee trinken waren wir auch (diesmal mit dicker Jacke!).
Unser Abendessen wurde gecancelt, da die ersten heftigen Schnupfensymptome auftraten. 88| Statt dessen gab es kalte Küche zu Hause, wieder heißen Tee, Aspirin und einen Erkältungsschlummertrunk.
Heute Morgen hab‘ ich dann noch ein Notfallpäckchen (Aspirin, Halstabletten, Wick Vaporup) gepackt und darauf geachtet, dass sie die Jacke mitnimmt und Schal und Handschuhe und, und, und!
Jetzt hoffe ich allerdings, dass es in Italien wirklich kalt ist :-/ und ich ihr die warmen Sachen nicht umsonst aufgeschwatzt habe und ich hoffe weiter, dass es hier nicht allzu kalt wird, weil: meine dickste Jacke guckt sich gerade Rom an! :-/
In einer guten Wochen wissen wir, wie es ihnen ergangen ist.

So, ich werde meinem müden Körper jetzt noch eine Stunde Ruhe gönnen. Danach sind wir bei Freunden zu einem nachweihnachtlichen Essen eingeladen. Drei Vorspeisen wurden uns schon angedroht, danach gibt’s – glaube ich – Pute oder Gans oder sonst irgend ein gefülltes Tier. Dazu vermutlich Klöße und Gemüse, danach Nachtisch. Ich hoffe mal auf div. Zwischengänge in Form von „Wöhlerchen“, rein verdauungstechnisch natürlich. ;D

Gehabt Euch wohl und verbringt einen schönen Abend!

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s