Jetzt geht’s lohos …

Nun ist es soweit, die goldisch Fassenacht steht vor der Tür und hat mich kalt erwischt! :-/

Der Kampf-Narr an sich bereitet sich seit dem 11.11. gewissenhaft auf das Ereignis vor. Ich als Mitläufer hab’s wiedermal verpennt. :`(
Weihnachten und Silvester und Winterurlaub standen während der fünften Jahreszeit ja auch noch an und ich muss die Festivitäten in der richtigen Reihenfolge „abarbeiten“, um nicht völlig durcheinander zu kommen.

Bis heute Abend muss mir noch irgend eine lustige Kostümierung einfallen. :??:
Sie soll bequem, luftig und billig sein und darf nicht viel Zeit (eigentlich gar keine) in Anspruch nehmen. Und natürlich klasse aussehen!
Hat jemand ’ne Idee für mich? (Aber sagt jetzt nicht, ich soll als Streichholz gehen – einfach nackig, der rote Kopf kommt von selbst! :>)

Es ist zum Mäuse melken. Eigentlich finde ich es lustig, mich zu verkleiden und mir ist auch nicht fies davor, mich hässlich zu machen.
Ich bin mal im ollen Winternachthemd, Omas Morgenmantel und Pantoffeln, mit Lockenwicklern und aufgemalten Gurkenscheiben im Gesicht zum Fassenachtstreiben erschienen und hab‘ zum Weglaufen ausgesehen! 88| 88| Allerdings habe ich damit für großes Aufsehen gesorgt und all die sexy Partygirls auf die Plätze verwiesen. ;D Diese Kostümierung ist nun aber „verbrannt“ und eine neue Idee muss her, und zwar ziemlich schnell! :yes:

Gottlob werde ich im Stress recht kreativ und noch habe ich Hoffnung, eine zündende Idee zu kriegen. Anregungen nehme ich trotzdem gerne entgegen!

Helau! B)

Werbeanzeigen

6 Gedanken zu “Jetzt geht’s lohos …

  1. Also ich hatte Dir doch letztes Mal so ein Foto geschickt. Ansonsten musst Du Dich von Ruth beraten lassen. Die hat dieses Jahr sogar zwei Kostüme. Und das Pferdekostüm ist der Oberhammer!!!

    Ich versauere hier im Schnee und Eis, während es in Deutschland jetzt richtig los geht. Wiesoll ich das nur aushalten ohne meinen geliebten Karneval???

    Alles liebe ins närrische Wiesbaden,
    Dein FLo

    Liken

    • Hör‘ mal, mein Lieber: Ich weiß ja, dass Du in Mainz nur ein Zugereister bist, aber die richtige Diktion solltest Du schon drauf haben! Junge, es heißt nicht Karneval – den gibts in Rio oder meinetwegen auch in Düsseldorf.
      Bei uns heißt das Fassenacht und man ruft auch nicht Alaaf oder so’n Quatsch, sondern ordnungsgemäß Helau!
      Das ist schließlich eine ernste Sache und da verstehen die Narren auch keinen Spaß!

      Wir haben hier übrigens frühlingshafte Temperaturen und der Bär steppt. Sorry for you!
      Viele Grüße ins „langweilige“ Ami-Land, Caipi

      Liken

    • Hippiemädchen.
      Die Jeans mit Schlag sind ja grad wieder in und fanden sich im Kleiderschrank. Langhaarperücke (entstellt mich ungemein), Esther-Ofarim-Lidstrich (das waren die schwarzen Balken auf den Augendeckeln) und ein bisschen Trallala aus dem Fundus. Fertig.
      Einziger Stilbruch: statt Africola-Rausch war’s einer aus Wein und Sekt – hicks.
      Für morgen hab‘ ich noch nix, aber ist ja auch noch viel Zeit.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s