Power-Plätten

Nachdem ich vor einiger Zeit einen Bügel-Marathon hinlegen musste, um den Wäschebergen wieder Herr zu werden und mein Dampfbügler trotz Entkalkung nur noch zögerlich mal ein feuchtes Wölkchen ausspuckte, hatte ich endgültig genug und habe mir gestern eine „Power-Dampfstation“ gegönnt.

Heute Morgen habe ich den Traum einer jeden Hausfrau ausgepackt und aufgebaut. Danach bin ich in den Keller und habe einen 10 l-Kanister destilliertes Wasser nach oben geschleppt und den riesigen Wassertank des Gerätes vorschriftsmäßig mit 600 ml (???) befüllt und den Einschaltknopf betätigt. Kurze Zeit später brodelte es und das Kontrolllämpchen erlosch. Es konnte also losgehen.
Als erstes nahm ich mir die Geschirrtücher vor, die sich – wenn sie neu sind – relativ schlecht plätten lassen. Ey, ich sage Euch: Das ging ab, wie Schmitz’ Katze; ratzfatz waren die Tücher glatt. 😀
Danach ging’s an die Hemden und auch da war ich äußerst angetan. Für die ganz fiesen Knitterteile gibt es einen Super-Turbo-Knopf und es dampft, dass es eine Lust ist. :DD
Einziger Nachteil: fernsehen kann man vergessen. Der Dampfausstoß ist ziemlich geräuschvoll und wenn man etwas verstehen will, muss man die Lautstärke weit über das normale Maß aufdrehen. Brillenträgerinnen sei empfohlen, sich nicht direkt über die Arbeit zu beugen, da ansonsten die Brille beschlägt und man total im Nebel steht. :))
Auch mit den Fingern sollte man etwas vorsichtiger sein, als bei einem normalen Bügeleisen – der Monsterdampf ist scheiß-heiß! 88| Zwei-, dreimal habe ich nicht aufgepasst und Zeige- und Mittelfinger der linken Hand sind jetzt etwas empfindlicher als normal. Da muss ich in Zukunft etwas besser aufpassen. Aber das Bügeln hat mal richtig Spaß gemacht! Schade, dass der Korb jetzt leer ist. :>>

PS: Schöne Grüße an Belinda, die auch gerade eine Bügelorgie hinter sich hat.

Werbeanzeigen

11 Gedanken zu “Power-Plätten

  1. Jepp – danke!!! Mit so einer Monsterstation macht das Bügel fast Spaß! Seitdem ich das Ding besitze, gehe ich nicht mehr ganz so unwillig an das bügeln ran wie vorher…

    …es geht echt schneller!
    belinda.

    Gefällt mir

    • Ich hab‘ schon mitgekriegt, dass ich den Trend wieder mal verpennt habe. Jeder, dem ich stolz von meiner neuzeitlichen Errungenschaft erzähle, hat schon so ein Ding!
      Nur ich saß im Tal der Ahnungslosen und musste mich so lange quälen (schluchz).

      Gefällt mir

  2. 🙂 Herzlichen Glückwunsch zum Bügelautomat!
    Und danke für dein ausführlichen und kompetenten Praxistest. Alle Vorzüge und Schwachpunkte klar rausgearbeitet! Und ich glaube, mein Wunschzettel fürs nächste Weihnachtsfest muß neu überdacht werden. Und mein Kleiderschrank schreit geradezu nach diesem Wunderding!

    Gefällt mir

    • Danke. Habe gestern direkt die Waschmaschine neu bestückt, damit ich heute nochmal ‚ran kann.
      Mit der Anschaffung eines solchen Helferleins für eine wirklich ätzende Hausarbeit würde ich nicht bis Weihnachten warten – es sei denn, Du willst das Geld lieber in neue Klamotten investieren!

      Gefällt mir

  3. Ihr glaubt es vielleicht nicht, aber ich bügle NIE. Mein Mann bügelt seine Hemden selbst und sonst wird bei uns nix gebügelt. Es wäre mir ein Graus *schüttel*. Mal sehn, ob sich das noch irgendwann ändert ;).

    Liebe Grüße,
    Heike

    Gefällt mir

    • ach was, das ändert sich doch nicht mehr. Warum solltest du plötzlich mit dem bügeln anfangen? Na, ich bin auch nicht unbedingt der Bügel-Fan. Aber Hemden, die müssen leider immer sein. Und Hosen. Und, wenn mich der Teufel reitet, sogar mal Bettwäsche. Weil es dann so toll ist, sich in diese glatte frische Bettwäsche zu legen. Aber sehr, sehr selten…. Und meine Hemden… immer nur bei Bedarf, wenn ich sie 1/2 Stunde später auch anziehen muß.
      Hemden sind wirklich ein Greuel. Und ich habe noch mein Bügeleisen aus den 80ern des letzten Jahrtausends. Für die Bügelstation wird mir das Geld zuuuu schade sein. Aber man kann ja mal träumen.. 🙂

      Gefällt mir

      • So teuer sind die Dinger gar nicht. Ich habe für dieses Teil nicht mehr bezahlt, als für ein Bügeleisen der gehobenen Mittelklasse. Nach oben gibt es allerdings keine Grenze.
        Hoch gelobt werden übrigens die Geräte, die Al*i von Zeit zu Zeit anbietet. So lange wollte ich aber nicht warten. Wenn ich einen Entschluss gefasst habe, muss ich das sofort in die Tat umsetzen. Geduld ist nicht mein Ding.

        Gefällt mir

      • Du ahnst nicht, was ich in meinem Urlaub gemacht habe! Ich habe gebügelt. Mit so einer der von Dir gepriesenen Bügelstationen. Also ich muß sagen… es geht ja wirklich ratzfatz damit. Ich werde auf eines der von Dir erwähnten Aldi-Geräte warten.

        Gefällt mir

    • Dein Mann bügelt seine Hemden selbst? – Gratuliere! Wie hast Du das denn hingekriegt???

      Mit diesem seltenen Exemplar kannst Du Dir die Ausgabe für eine Bügelstation sparen. Es sei denn, Du willst ihm das Leben erleichtern. Halt‘ ihn auf alle Fälle bei Laune!
      Ich wünsche Euch ein schönes, bügelfreies Wochenende!

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s