Ihr kommt nie drauf …

… wo ich heute war! :p
Allmählich kenne ich den Laden wie meine Handtasche. Zielstrebig habe ich den direkten Weg zu den Großregalen gewählt. Am Restaurant vorbei, Treppe runter, Einkaufskarre gegrapscht, über den Marktplatz, Glühbirnen, Bilderrahmen, Blumenvase geschnappt, richtige Regalreihe gefunden, schwere Kisten rumgewuchtet, im Vorbeigehen noch einen passenden Spiegel aus der Kiste gezerrt und dann locker 20 Minuten an der Kasse angestanden. >:-[ Danach noch ein kurzes Palaver mit dem Kundendienst, bis ich mein Geld für die zwei Kleiderstangen wieder hatte. Auf dem Weg zum Auto habe ich mir sauber das Schienbein an so einem Schei..Karton auf meinem Einkaufswagen gerannt, dessen Ladung inzwischen erheblich verrutscht war. Kurzer Umbau meines Autos in einen Lieferwagen und schon konnte ich die Teile in den Kofferraum, die verbliebene halbe Rücksitzbank und den Beifahrersitz verstauen. :DD

Danach hatte ich Hunger und Durst und bin freiwillig noch mal rein in den Laden. Direkter Weg zum Restaurant. Krabbentoast und unlimitiert Cola und Kaffee und endlich mal sitzen und eine (nein drei) rauchen. Den direkten Weg aus dem Restaurant zum Parkplatz habe ich nicht gefunden und ich vermute, den gibt es aus verkaufstechnischen Gründen auch gar nicht. B) Blöd sind sie ja nicht, die Schweden. Also wieder quer durch Marktplatz, Hochregale und Kasse und dann endlich ins vorgeheizte Auto. Geschwind noch zum Auslieferungslager in unserer Nähe. Dort kennt man mich bereits und hatte meine Vitrine schon bereit gestellt. Durch mein überaus umsichtiges Packen habe ich auch diese sperrige Kiste noch auf Anhieb unterbringen können (und den Mann vom Auslieferungslager ziemlich verblüfft; von seiner Warte aus sah es nämlich nicht so aus, als ginge noch irgendetwas in den Kofferraum).

Beim Anfahren allerdings musste ich schon ziemlich Gas geben. Dafür ist der Bremsweg jetzt etwas länger. Außerdem riecht es im Auto, als hätte ich einen Baum gefällt.

Alles ist bestens. Ich suche jetzt nur noch einen, der mir hilft, den ganzen Krempel in den 12. Stock zu bringen. Hat jemand Lust??

5 Gedanken zu “Ihr kommt nie drauf …

  1. Klar, ich komme gern! Wann? Hmmmm, das ist jetzt aber schlecht. Gerade an dem Tag, wieviel Uhr sagtest du? Oh, gerade dann kommt meine Tante aus Brasilien am Flughafen an… Aber sonst, jederszeit!

    Liken

  2. Nee, is‘ klar – wenn ich schon mal ein paar starke Arme brauchen könnte, verpi… sich alle.

    Ich hab‘ die Klamotten auch so in die Wohnung gekriegt und heute noch mal 11 Stunden selbst malocht und malochen lassen. Jetzt warte ich noch, bis meine Waschmaschine endlich fertig ist und dann lege ich mich zum Sterben nieder.

    Schöne Grüße an Deine Tante aus Brasilien! Caipi

    Liken

  3. Ach, jetzt hat die Tante kurzfristig einfach abgesagt! Man kann sich auch auf niemanden mehr verlassen! Und du, hast du deine letzte Ölung wenigstens noch erhalten? Auf einem Bein konntest du eben nicht mehr stehen.Und es ging runter wie Öl. Aber ich hoffe, ich kann dich bald wieder unter den Lebenden begrüßen.

    Liken

  4. Hallo, mein einsamer Kommentator!
    Wenn Du mit ‚letzter Ölung‘ die drei Gläser Rotwein meinst, die ich mir gerade eben im Sturztrunk reingetan habe … ?
    Im Augenblick lebe ich auf der Überholspur und kann noch nicht mal den Wein langsam trinken. Aber wir haben wirklich alles geschafft, was zu tun war. Feddisch – sagt man auf gut Hessisch. Den Rotwein zur Pizza aus’m Pappkarton haben wir uns verdient!
    Ich hoffe, mich bald wieder in ruhigerem Fahrwasser bewegen zu können und hoffe auch, dass es nicht gleich so öde wird, dass ich nix mehr zu erzählen habe!
    Schade, dass Deine Tante abgesagt hat. Ich hoffe, es handelt sich nicht um die Erbtante – die solltest Du Dir nämlich warmhalten.

    Liken

  5. ja, genau diese letzte Ölung meinte ich. Aber sie ist dir ja zum Glück doch noch widerfahren. Und dass du jetzt nichts mehr zu erzählen weißt, darum mache ich mir eigentlich wenig Sorgen. Und meine Tante aus Brasililien existierte natürlich nur solange, wie es darum ging, dass ich vielleicht hätte helfeen müssen bei deinen Schleppereien. Man ist ja auch selber schon oft genug umgezogen, als dass man sich diesbezüglich noch weitere Aktivitäten zumuten möchte. Und die einzige Erbtante, die ich je hatte, ist schon vor vielen Jahren verstorben. Dieses Erbe ist längst verprasst.

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s