Gestern, heute, morgen

Gestern, 8.00 Uhr – Metro – Futter u. diversen Hausrat besorgt
9.30 Uhr – Schnäppchenmarkt – besonderes Schnäppchen abgekriegt
10.30 Uhr – diverse Utensilien bei meiner Mutter abgeholt
11.00 Uhr – Auto entleert
12.00 Uhr – in dieses eine Geschäft, wo ich grad ziemlich oft bin – diesmal war es Chaos pur und ich musste sogar mal kurz richtig grantig werden.
14.00 Uhr – Baumarkt, Riesen-Trara beim Abholen zweier bestellter Jalousien. Die haben echt nix zu tun. Drei DIN A4-Seiten wurden ausgedruckt, auf die die Kassiererin dann nochmal fünf Stempel gedrückt hat. Alles für das runde Ablagekörbchen und um mir die Zeit zu stehlen.
15.00 Uhr – Nächster Shop, Schlüssel nachmachen lassen
15.30 Uhr – nach Hause und endlich mal frühstücken; mir ist schon ganz flau im Magen. Diverses Handwerks- und Putzzeug für den nächsten Tag zusammen gepackt. ToDo-Listen gefertigt. Diverse Telefonate geführt u. der Ordnung halber mal die Emails gelesen.
Mein Deo versagt, also ab unter die Dusche. Danach eine halbe Stunde aufs Bett gelegt und versucht, wieder Mensch zu werden.
18.00 Uhr – kurz ein bisschen aufbrezeln, warme Decken und Regencape zusammengepackt, Freundin abgeholt und ca. 25 km ins Hinterland gefahren. Kultur ist angesagt. Der Göttergatte hat Karten für „Cyrano de Bergerac“ geschenkt bekommen. Schwere Kost und open air in einem Burghof. Scheiß kalt (13,5 Grad, Wind von hinten) und ein klein wenig feucht von oben.
Ich merke, dass ich in der letzten Nacht nur drei Stunden Schlaf abbekommen habe. Müde und kalt ist eine ganz fiese Kombination!
Schön war’s trotzdem; beim nächsten Mal möchte ich aber gerne überdachte Plätze haben.
Um 1.00 Uhr sind wir endlich im Bett. Ich schlafe tief und traumlos, bis mich dieser verdammte Wecker um 7.00 Uhr jäh wieder ins Diesseits holt. Zwei Pötte schwarzer Kaffee helfen nur wenig.
9.00 Uhr – Fahrt zur Baustelle.
Ab 10.00 Uhr bin ich am Fenster putzen; der Rest der Crew kommt gegen elf. Einen Teil der Mannschaft schicke ich mit dem Großraumauto los, die gestern bestellten Teile abholen. Wieder beginnt eine Aufbauphase. Dazwischen wird gebohrt, geputzt, ausgepackt, ein- und umgeräumt, im Vorbeigehen ein Brötchen runtergeschlungen, organisiert, Entscheidungen getroffen. Irgendwann bin ich der Krise nahe. Ich habe das Gefühl, wir schaffen es nie, bis Montag alles fix und fertig und für Gäste bezugsfertig zu haben.
Ein Teil der Helfer muss gegen 17.00 Uhr weg (irgendwo laufen Konkurrenzveranstaltungen). Der Göttergatte und ich malochen bis 20.30 Uhr, dann werfen auch wir das Handtuch. Zu Hause stelle ich noch mal die Waschmaschine an und bügle ein Stündchen. Die Sachen brauche ich morgen, geht nicht anders. Etwa um 10.00 Uhr werden wir zum Endspurt ansetzen.

Im Augenblick bin ich so k.o., dass ich noch nicht mal mehr ins Bett gehen möchte. Das würde einen Umweg unter die Dusche bedeuten und dazu sehe ich mich eigentlich außer Stande. Vielleicht fallen mir ja einfach auf der Couch die Augen zu. Gute Nacht! :yawn:

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Gestern, heute, morgen

  1. ich kenne die Titel der RTL-Sendung ja nicht, wo dann demnächst diese Folge der Sendung: „Ich bau dem Möblierten ein neues Paradies“ läufat, aber die Folge wird sicher spannend und inspirierend für die eigenen Pläne, meine Bruchbude mal „vom Fernsehen“ auf Vordermann bringen zu lassen…

    Und darf ich dich dann bald auch in „Das perfekte Dinner“ bewundern, oder hast du keine weiterführenden TV-Pläne?

    Gefällt mir

    • Leider war ja mein Kameramann krank geworden und die Umgestaltung der Wohnung konnte nicht gefilmt werden. War wohl auch besser so, denn ganz so reibungslos wie bei RTL hat es nicht geklappt.
      Für „Das perfekte Dinner“ muss ich noch ein bisschen üben; in letzter Zeit war eher fast food angesagt. Ich lass‘ Dich wissen, wenn’s so weit ist.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s