Ein Betrug und das skurrile Geschäftsgebaren der Telekom

Gestern Abend erhielt ich einen Anruf von der Telekom (Ihr wisst schon, das Unternehmen mit dem merkwürdigen Geschäftsgebaren) in dem mir mitgeteilt wurde, dass ihnen eine Kündigung unseres Anschlusses vorliege. Ich: „Häää?“ :??: Das war eigentlich undenkbar, da wir gerade eine Änderung unseres Vertrages vorgenommen hatten. Da aber bei der Telekom alles möglich ist (ich mir also durchaus vorstellen konnte, dass das mit einer „Kündigung“ der bisherigen Modalitäten einhergeht) habe ich der Dame erklärt, dass sie später noch mal anrufen solle, weil mein Mann für diesen Kram zuständig sei.
Das machte sie dann auch und wir erfuhren, dass der Telekom die Kündigung unseres Anschlusses von einem anderen Anbieter vorliege. Uns ist bekannt, dass das geht und für denjenigen, der tatsächlich mit seinem Anschluss zu einem anderen Anbieter wechseln möchte, ist das ja auch eine bequeme Sache.
Wir wollten das ganz entschieden NICHT! :no:

Wir erfuhren den Namen des Anbieters (von dem wir im Übrigen noch nie etwas gehört hatten) und Einzelheiten „unserer“ Daten, die in mehreren – wichtigen – Teilen überhaupt nicht stimmten!
Dann bat die Dame am Telefon, dass mein Mann seine Willensäußerung, nämlich nicht wechseln zu wollen, auf ein Tonband spreche. Etwas verwundert und eigentlich auch unwillig geschah dies dann auch.
Danach sollten wir noch eine schriftliche Willenserklärung desselben Inhalts abgeben. Da hörte es dann aber endgültig auf! :##
Irgendein x-beliebiger Arsch Witzbold kündigt mit falschen Angaben unseren Vertrag, die Telekom hat darüber nichts vorliegen außer einem Formschreiben, Email o. ä. des angeblichen neuen Anbieters – die tatsächliche Wechselabsicht ist also in keinster Weise nachgewiesen ❗ – und wir sollen jetzt Klimmzüge machen, um unseren Anschluss behalten zu dürfen? >:-(

Was wäre denn passiert, wenn wir z. B. in Urlaub gewesen wären und die uns gestern gar nicht erreicht hätten? Laut Auskunft der Telekom hätten die den Anschluss dann gesperrt und wären stillschweigend davon ausgegangen, dass das alles so seine Richtigkeit hat (mit falschen aber durchaus wichtigen Angaben). Ja bin ich denn bekloppt??? :> :> :>

An diesem Anschluss hängt z. B. auch unser Geschäft. Das Telefon wird im Urlaub aufs Handy weitergeleitet. Da sitzt Du dann im Ausland und kannst von dort aus versuchen, die Dinge hier nicht nur erst einmal zu verstehen, sondern auch wieder in Ordnung zu bringen. Und das nur, weil so ein Schlampladen nicht in der Lage ist, Angaben zu überprüfen, Ungereimtheiten aufzuspüren und der Sache nachzugehen.
Es wurden gestern Abend fünf oder sechs Telefongespräche mit der Telekom geführt. Das Abendessen ist darüber kalt geworden (ein weiteres Ärgernis). Nach Androhung aller möglichen Konsequenzen „dürfen“ wir unseren Anschluss jetzt wohl erstmal behalten. Das ist doch mal kundenfreundlich! 88|

Wir sind nicht gewillt, die Sache auf sich beruhen zu lassen; schließlich wurde mit unseren Daten Schindluder getrieben.
Ich werde weiter berichten. (Entgegen anderslautender Vermutungen geht mir also der Gesprächsstoff bis auf weiteres nicht aus!) :-/

2 Gedanken zu “Ein Betrug und das skurrile Geschäftsgebaren der Telekom

  1. Wir versuchen gerade, an weitere Infos zu kommen. Leider ist die Telekom da wenig kooperativ. Mal sehen, wie es weiter geht. Immerhin tutet unser Telefon noch!

    Schönes Wochenende! Caipi

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s