Ich hab’s geahnt

Eigentlich hätte ich mir ja denken können, dass das neue Hobby meiner besseren Hälfte an mir nicht spurlos vorübergehen würde. Am letzten Sonntag war es dann soweit: ich musste mit zum Fußballplatz. 🙄

Frankfurt, Commerzbank-Arena. Platz für 52.000 Zuschauer. Wir waren 5.600 oder so, also genügend Auslauf – nicht nur für die Spieler. Wir stellten unser Auto in der Tiefgarage ab und hatten dann einen längeren Fußmarsch zu bewältigen, bis wir endlich den Rasen sahen. Geschwind noch einen großen Becher schwarzes Brausegetränk und eine pappige Brezel gekauft und los ging’s.
SV Wehen-Wiesbaden : Carl Zeiss Jena.
Die Jenaer Fans waren zwar nur ein kleines Grüppchen, machten aber ordentlich Stimmung. Klar, die hatten sich ja schon im Fanbus warm gemacht. 8|

Naja, was soll ich sagen? Von Fußball habe ich ja keine Ahnung, aber als das erste Tor fiel (9. Minute) war auch mir klar, dass das ein Tor für unsere Mannschaft war.
Anstandshalber klatschte ich ein bisschen mit. 🙂
Zwei Minuten später fiel das zweite Tor, ebenfalls für uns. Das gefiel mir. Ein ordentlicher Vorsprung ist immer gut.
Also patschte ich wieder in die Händchen, diesmal etwas kräftiger. 😀

Die Fans in Blau (Jena) waren inzwischen erheblich ruhiger geworden.
In der 19. Minute fiel das dritte Tor für uns. Ey, klasse!
Ich sprang auf und jubelte. (Das macht man so im Stadion.) :yes:

Die Blauen zündeten irgendwelche rauchenden Feuerwerkskörper und erhielten erstmal eine Verwarnung. Um ihren Block herum postierten sich nun Ordner und Polizei. 😐
In der 41. Minute gab es noch einen Nachschlag für die Pause. 4 : 0.
Die Thüringer waren jetzt richtig angepisst sauer und sangen lautstark „Wir ham’ die Schnauze voll“. Ein bisschen Leid taten sie mir ja schon, aber unsere Mannschaft spielte halt einfach besser.
Mir taten mittlerweile die Pfoten weh. :>>

Nach der Pause musste ich mich dann erstmal umorientieren. Die ersten zwei Minuten habe ich aus Gewohnheit aufs falsche Tor geglotzt. 😳 Unsere Elf war ein kleines bisschen ruhiger geworden und ich fand es schon fast langweilig.
„Die könnten mal wieder ein Tor schießen“, maulte ich meinen Fußballkumpel an und schwupp fiel das 5 : 0. Geil! :>> :>>
Frenetischer Beifall, dann die mittlerweile schon gewohnte Aufforderung des Stadionsprechers an die Zuschauer, den Spielstand durchzugeben:
SV WEHEN-WIESBADEN? – FÜÜÜNFFF! carl zeiss jena? – NULLL!
Von den Blauen war nix mehr zu hören. :no: Die waren sowieso erheblich weniger geworden, nach der Pause.
Um sie nicht ganz frustriert nach Hause zu schicken, hat unser Torwart ihnen noch einen geschenkten Elfer reingelassen. ;D Richtig versöhnt waren sie aber danach auch nicht.
Egal, wir hatten eine Bombenstimmung und die Fangesänge wollten auch nach dem Abpfiff kein Ende nehmen.
Nächsten Sonntag spielen wir übrigens gegen Köln. Ob ich da mitgehe?
Na logisch! :yes:

PS: U-( Ähm, ich hab’ jetzt auch ’nen neuen Schal. 😳

3 Gedanken zu “Ich hab’s geahnt

  1. Er muss keinen Schatz mehr suchen – er hat doch mich! 😉
    Nein, im Ernst: für gemeinschaftliche sportliche Betätigung kann ich ihn nicht begeistern. Der Spaß am Wandern wurde ihm in frühester Jugend ausgetrieben. Leider!

    Liken

    • Die Wander-phobie Deines Mannes ist mir jetzt klarer geworden, nachdem ich eine alte Postkarte gelesen habe. „…taten uns die Beine weh. Wenn du einmal groß bist, nehme ich dich auch mit!…“ – Du wirst es verstehen.

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s