Von wegen …

eine Stunde länger schlafen. Das ich nicht lache! Die zurück gewonnene Stunde geht locker für das Auffinden und Umstellen der ganzen Uhren im Haus drauf! :-/
Früher war das einfach, da gab es hinten an der Uhr ein kleines Rädchen, mit dem der große Zeiger bewegt wurde. Da drehte man dran und schon lebte man wieder in der richtigen Zeit. Heutzutage muss man – je nach Modell – mehrere Knöpfe gleichzeitig drücken und wenn man die falschen erwischt, sind gleich alle Funktionen verstellt. Dann geht der Ärger erst richtig los. Im schlimmsten Fall endet das mit einer längeren Suche nach der Gebrauchsanleitung. 8|

Meine bessere Hälfte hat so einen bescheuerten Radiowecker, den ich nie verstehen werde. Ein Sensibelchen. Ein falscher Knopfdruck und er ist eingeschnappt und verweigert seinen Dienst. Von dem Ding lasse ich besser die Finger.
Dafür besitze ich einen megageilen Wecker, der auch kochen und backen kann und an dem scheitert der Göttergatte regelmäßig. :)) Mittlerweile lasse ich ihn da nicht mehr dran. Sicher ist sicher.

Was mich aber turnusmäßig richtig auf die Palme bringt, sind die Diskussionen über den Sinn der Sommerzeit und die schädlichen Wirkungen auf den Biorhythmus. >:-[ Ich finde es gut, wenn es im Sommer länger hell ist und genieße die langen Abende auf der Terrasse. Einen Biorhythmus habe ich sowieso nicht (jedenfalls keinen regelmäßigen) und die Stunde Zeitverschiebung kriegt mein Körper noch nicht mal mit. :>>
Die Leute, die sich am meisten darüber aufregen, dass ihnen diese eine Stunde nach Wochen immer noch nachhängt, buchen mit schöner Regelmäßigkeit jedes Jahr eine Fernreise. Acht bis zwölf Stunden Zeitunterschied sind dann überhaupt kein Thema! |-|

So, nun muss ich unsere alte Pendeluhr wieder anschubsen und den Liebsten aus dem Bett werfen. Es ist immerhin schon 9.00 und er hat heute noch einiges an Umstellungen vor sich.

Werbeanzeigen

2 Gedanken zu “Von wegen …

  1. 🙂 Ja, die Einstellungen dieser Uhren, ein Grauen! Es ist geauso wie von Dir beschrieben. Meine Mutter hält zu den Terminen der Zeitumstellung für meinen ältesten Bruder immer eine bunte Mischung von Uhren bereit, die er dann freundlicherweise umstellen soll. Nicht, das sie alle benutzen würde, so viele Uhren kann man gar nicht benutzen. Vielmehr hat sie diese Billigteile meist als Gratis-Peäsente für den Abschluß diverser Abonnements oder Überschreiten von Mindestbestellgrenzen von Warenhäusern in ihren Besitz bringen können.

    Und die Stunde Zeitverschiebung bringt mich eigentlich auch nie um. Aber zumindest hat man dann wieder was zu jammern, wenn das Wetter schon nichts zum jammern hergeben sollte. Jedenfalls habe ich im Radio jetzt mal mitbekommen, das die Winterzeit eigentlich die „echte“ Zeit ist, die unserer inneren Uhr entspricht. Also ist jetzt wieder Normalzeit. Biorythmus? Mein einziger Berührungspunkt damit waren vor vielen Jahren immer die tollen Computerprogramme zu diesem Thema, mit denen man selber seinen BR bestimmen konnte. Ich habe sie nie ausprobiert, diese Programme.

    Gefällt mir

    • Das ist in allen Familien das gleiche Spiel: mein Mann musste immer bei seiner Tante antreten und die Uhren umstellen. Mittlerweile lebt die Tante nicht mehr und ihre – wirklich schönen – Uhren befinden sich in unserem Haushalt. So kommt er nicht aus der Übung und wir haben viel mehr Zeitmesser, als wir eigentlich brauchen. (So ein paar Werbegeschenke nennen wir ja auch unser Eigen. *schäm*)

      An die ollen Biorhythmus-Programme kann ich mich auch noch erinnern. Mein Mann brachte mir mal einen riesigen Papierstapel nach Hause, auf dem mein BR fürs ganze Jahr abgedruckt war. Ich hab’s gehändelt, wie im Januar das Jahreshoroskop in den Frauenzeitschriften: zur Kenntnis genommen und vergessen. Wenn man schon nichts dran ändern kann, muss man sich ja wenigstens nicht schon vorab damit belasten, oder?

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s