Schon wieder Zahlen

Heute ist ja wieder DER Tag im Jahr, wo die Mainzer Bevölkerung in unsere schöne Stadt einfällt und unsereins am besten zu Hause bleibt. :-/ Daran habe ich mich gehalten und mich statt dessen der Buchhaltung hingegeben. Begraben unter Zahlen, sozusagen. 😦
Als meine Berufswahl anstand, waren zwei Dinge ganz sicher: ich wollte unter gar keinen Umständen in irgendeinem Büro landen und ich wollte keinesfalls etwas mit Zahlen zu tun haben.
Hat alles prima geklappt! Am Schreibtisch sitze ich mir Hornhaut an den Hintern und mit Zahlen habe ich es täglich zu tun.
Irgendwas ist gründlich schief gelaufen. :))

Aber es hätte viel schlimmer kommen können! Heute durfte ich bisher zehn Stunden lang Zeuge sein, was meinem Liebsten tagtäglich in seinem Job so widerfährt (ein Ende ist noch nicht abzusehen). Essen gab/gibt es nur nebenher, eine Pause nur mal schnell auf dem Klo. Stundenlang muss er in den Bildschirm glotzen und am Telefon Leute mit „fundiertem Halbwissen“ dirigieren. 8|
Ich würde bekloppt werden in seinem Job! 🙄

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s