Nutella-Diät

Gestern Abend habe ich erstmals davon gehört, dass es die wirklich gibt. Bislang benutzte ich diesen Ausdruck eher augenzwinkernd als Hinweis darauf, dass ich von Diäten nichts halte und stattdessen lieber esse, was mir schmeckt.

Nun wurde ich also eines besseren belehrt und erfuhr, dass man da morgens sechs (!) Nutellabrötchen essen soll, mittags irgendwas ausgewogenes (Fleisch, Gemüse, Kartoffeln) und am Abend gibt es dann einen überaus leckeren Eiweißdrink. *schüttel und übergeb*

Wie viele Magenbitter man nach dem Frühstück trinken darf muss, um die sechs Brötchen zu verdauen, konnte ich leider nicht in Erfahrung bringen.
Keine Ahnung, wer sich diesen Quatsch wieder ausgedacht hat; ausprobieren werde ich es ganz sicher nicht. :no:
Ich bleibe bei meiner Ration von einem halben Brötchen mit Schokoladenpampe und trage mein Hüftgold mit Fassung. 🙄

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “Nutella-Diät

  1. Mehr als 4 (kleine) Nutellabrötchen schaffe ich auch nicht ;).

    Man kann essen was man will, aber nicht wieviel man will. Hauptsache, die Kalorienzufuhr ist nicht höher als der Kalorienverbrauch. Es ist leider oder Gott sei Dank so einfach.

    Gefällt mir

    • Vier Brötchen finde ich auch schon ganz schön ordentlich; würde ich nie schaffen!
      Gottlob funktioniert mein Sättigungsgefühl noch ganz gut und von gelegentlichen Ausschreitungen mal abgesehen, höre ich dann auch freiwillig auf. 🙂

      Gefällt mir

    • Ich kann es (noch) tragen, aber ich mag es nicht! 😦
      Nach Fassenacht werde ich auch dem halben Nutellabrötchen entsagen, den Alkohol weglassen und alles was igendwie lecker ist. Eine schreckliche Zeit – aber es hilft.

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s