Mistviecher

Allmählich gehen sie mir auf den Geist, die Eichhörnchen! :##
Gestern habe ich meine neu erstandenen Frühlingsblumen eingebuddelt und rund 15 (!) Walnüsse aus meinen Blumenkübeln gefischt! Hier gibt es weit und breit keinen Walnussbaum. Wer verdammt noch mal „füttert“ die Eichhörnchen damit?
Einen Kübel haben sie so durchgepfügt, dass nicht nur die Erde, sondern auch die Pflanzen herausgerissen und inzwischen vertrocknet waren. Elendes Gesindel! >:-[
Im Augenblick sieht alles ordentlich aus. Mal sehen, für wie lange. :??:

2 Gedanken zu “Mistviecher

  1. Wobei ich ja wüßte, was ich lieber vor meinem Fenster hätte: ein paar Geranien oder einige Eichhörnchen. Ich würde zu den Eichhörnchen tendieren.
    Meine verstorbene Oma, die nicht mehr gut gehen konnte, hatte die Geduld, diese von draußen mit, vielleicht walnüssen, anzulocken. Ein oder zwei von denen kamen nachher sogar durch zwei Innenräume bis ins Wohnzimmer und turnten dort auf Omas Gummibaum herum. Und sie fraßen ihr aus der Hand.

    Liken

  2. Ich finde die Eichhörnchen ja auch niedlich, aber bei uns treten sie mittlerweile in Massen auf. Sie zerstören nicht nur meine Blumenkübel, sondern knabbern auch vom Gartenbesen die Borsten ab. Irgendwann ist mal Schluss mit Lustig. Wenn ich sie verscheuchen will, klettern sie auf den Baum und beobachten mich hämisch. Ich schwöre, ich hab‘ sie schon grinsen sehen! 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s