Gelungener Abend

Einen ganz besonderen Abend hatten wir vorgestern. Der portugiesische Sportverein, der in unserer verfeindetenbefreundeten Nachbarstadt ein Restaurant betreibt, hatte zum Fado-Abend mit Buffet geladen. Zufällig entdeckten wir die Ankündigung beim Semester-Abschluss-Essen unseres Portugiesischkurses und beschlossen spontan, hinzugehen.

Um 20.00 Uhr sollte die Gesangsdarbietung losgehen, vorher sollte gegessen werden – was ja irgendwie Sinn macht. Also sind wir um 18.30 Uhr hin, haben noch eine gute halbe Stunde auf der Terrasse gewartetsessen und schon mal ein Weinchen gepetzt. Dann sind wir in den Saal. Die Tische waren eingedeckt, das Buffet mit Warmhaltegerätschaften und Tellern bestückt. Wir suchten uns ein Plätzchen und warteten mal ab. 😐 Die Kellner begannen nach einiger Zeit die Beleuchtung einzurichten. Mangels Leiter bemühten sie dafür einen in einer Ecke abgestellten Tisch, der bedenklich wackelte. Sie haben es geschafft und als das Werk beendet war, gab es für die Gäste auch was zu trinken. Inzwischen war es schon kurz vor acht, der Magen hing in den Kniekehlen und der Wein schlug Purzelbäume in meinem Kopf. :-/ Langsam trudelten ein paar Vorspeisenteller ein und die Gäste stürzten sich begierig darüber. Alle hatten Kohldampf.

Zwei Musiker tauchten auf und schnappten sich ihre Instrumente.
Dann kam SIE. Schwarzes Kleid, knallrote High-Heels, streng zurückgebundenes Haar: Ana Lains. Mit ihrer Stimme, ihrer Haltung und Mimik zog sie sofort alle in ihren Bann. Einfach klasse! Sie sang einige Lieder und machte dann – gegen 22.00 Uhr – eine Pause, damit das Hauptgericht eingenommen werden konnte, das die Keller nun heranschleppten. 🙂 Es gab ein Fleisch- und ein Fischgericht, dazu Reis und Kartoffeln sowie Salat. Alles ziemlich simpel, aber ausgesprochen lecker.
Dann ging es im Programm weiter und nun traten auch einige der Gäste und ein Kellner vor und sangen. Dazwischen immer wieder Ana. Der karge Saal verwandelte sich und man fühlte sich in eine portugiesische Dorfkneipe versetzt. Eine tolle Atmosphäre! Wer wollte, sang mit oder klatschte im Takt und bei den melancholischen Songs lauschte jeder fasziniert dieser schönen Stimme.

Ein rundum gelungener Abend, auch wenn (oder gerade weil) die Organisation ziemlich chaotisch war. Gegen Mitternacht sind wir aufgebrochen, endlich satt und in ausgesprochen guter Stimmung. Ich freue mich schon auf den nächsten Fado-Abend und in der Zwischenzeit begnüge ich mich mit der spontan gekauften CD.

Werbeanzeigen

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s