Rar gemacht

hab‘ ich mich in letzter Zeit. Eigentlich gäbe es viel zu erzählen, aber frau kommt ja zu nix. Wenigstens habe ich zwischendurch immer mal bei meinen Freunden gelesen, was die so erleben.

Ich stecke in Urlaubsvorbereitungen und da das ein langer Urlaub wird, gibt es viel vorzubereiten und zu organisieren. Kleine Geschenke müssen besorgt werden, Nachbarn und Freunde in die Haustechnik und Blumenpflege eingewiesen und der Garten auf Vordermann gebracht werden, Wasch- und Bügelorgien finden statt, etc.

Zu allem Überfluss nervt mich auch noch ein eingewachsener Zehennagel. Da ich ja gern selbst operiere (meistens erfolgreich), habe ich das auch diesmal gemacht … mit dem Ergebnis, dass das Nagelbett jetzt vereitert ist und ziemlich weh tut. Heute Morgen bin ich dann mit dem großen Onkel gegen die Duschwanne gestoßen und hab‘ – nachdem ich wieder klar denken konnte – spontan beschlossen, damit mal zum Arzt zu gehen. Ich wusste sowieso nicht mehr, wie der eigentlich aussieht und konnte mich auch nur noch dunkel an den Namen erinnern.
Jedenfalls darf ich den Haxen jetzt in gelber, stinkender Flüssigkeit baden und hoffe inständig, dass ich das Problem in den Griff kriege, bevor ich ins Flugzeug klettere. Ich habe echt keinen Bock, mit meinem verhunzten Zeh in Brasilien zum Arzt zu gehen. Es gibt Dinge, die braucht kein Mensch!

Werbeanzeigen

13 Gedanken zu “Rar gemacht

  1. Oha, so etwas kommt ja immer so gelegen wie ne Grippe … ich hoffe, dass es bald vorbei ist … da wünsch ich dir gute schnelle Besserung.
    Ansonsten, wenn du die Schmerzen am großen Onkel vergessen willst, ein kleines Rezept aus der rustikalen Hausapotheke: Mit nem Vorschlaghammer auf die kleineren Onkel hämmern, an den großen wirste dann nicht mehr denken …

    Liken

    • Mit Pusten hab‘ ich es schon probiert. Nutzt nix!
      Nee, die gelbe stinkende Brühe ist nicht die aus’m Klo. Die wird aus einer Tablette gewonnen und riecht irgendwie „gesund“. Nach der vorgeschriebenen halben Stunde Badezeit erkennt man seinen Fuß nicht wieder. :))

      Liken

  2. Aha, das Zeug kenne ich, hatte es manchmal meinem Mann verordnet und auch selbst schon genommen. Aber, liebe caipi, ein Chirurg hätte das Problem zwar nicht ganz schmerzlos, aber schnell erledigt. 😉

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s