Saftladen

Kaum gibt man vor, es passiere nix mehr im Leben, schon wird man eines besseren belehrt und muss sich seinen Frust von der Seele tippen.

Vor gut drei Wochen gab ich in einem renommierten Juweliergeschäft mein kaputtes Armband ab und bat um Reparatur. Der Chef, bei dem ich gerade einiges an Geld für die Vergrößerung meines Ehe- und Beisteckringes gelassen hatte, war sehr angetan von dem schönen Stück, besah sich alles genau und stellte noch eine zweite defekte Stelle an dem Armband fest. Er schrieb sich meine Telefonnummer auf und wollte mich anrufen, sobald er einen Kostenvoranschlag für die Reparatur gemacht habe; im Übrigen teilte er mir als Abholtermin schon mal den 31.7. mit.

Also, angerufen hat niemand. Na gut, dann wird er es halt ohne Kostenvoranschlag repariert haben, dachte ich mir. Zufällig war ich am 30.7. sowieso in der Stadt und fragte einfach mal nach, ob das Armband schon fertig sei.
Seine Frau, über die ich mich schon ärgerte, weil sie sich während des Gesprächs mit mir zu einer Mitarbeiterin rumdrehte und ein zweites Gespräch mit ihr anfing – so was gehört sich in meinen Augen einfach nicht! – schaute nur auf den Abholtermin und teilte mir ungnädig mit, dass das feste Termine seien und das Armband erst am nächsten Tag aus der Werkstatt käme. Nun gut, wenn das so ist, dann ist das halt so.

Am nächsten Tag hatte ich keine Zeit und die Woche über keine rechte Lust. Heute habe ich mich aufgerafft und bin extra deswegen in die Stadt gefahren.
Die Tussi guckt auf meinen Schein und meint sogleich: „Also, ob das schon da ist, weiß ich nicht“. Ich daraufhin: „Na, nach über drei Wochen sollte das aber schon fertig sein“. „Ach so, ja. Der Termin war ja schon letzten Samstag“. Sie wühlte in ihrer Schublade, zog das Tütchen heraus, öffnete es und lies die einzelnen Brocken auf grünen Samt gleiten. 8|

„Das sieht jetzt aber nicht so aus, als sei es repariert!“ Ich war schon ziemlich angepisst sauer. Die Tussi guckt auf das Tütchen und teilt mir mit, was die Reparatur kosten würde.
„Aha. Schön. Und warum hat man mich nicht angerufen?“
„Wir haben keine Telefonnummer von Ihnen.“
„Ihr Mann hat sie extra aufgeschrieben!“
„Hier steht aber nix.“
„Er hat sie aufgeschrieben! Im Übrigen steht da auch meine gesamte Anschrift; wir stehen im Telefonbuch!“
„Ja also, ich weiß jetzt auch nicht …!“
Nee, is‘ eh klar! :crazy:

Das Armband ist mein absolutes Lieblingsschmuckstück, das ich praktisch täglich trage und ohne das ich mich irgendwie nackt fühle. Ich kochte innerlich, aber da mir auf Anhieb kein anderer Juwelier einfiel, der das schnell und gut reparieren konnte, erteile ich den Auftrag zum zweiten Mal. Nun hat sie mir zugesichert, dass das innerhalb einer Woche fertig ist. Nächsten Samstag kann ich es abholen. Rein vorsorglich habe ich auch ihr meine Telefonnummer aufgenötigt und darauf geachtet, dass sie sie wirklich auf das Tütchen schreibt.

Eigentlich wollte ich anschließend noch einige Besorgungen in der Stadt machen, hab‘ mir das aber verkniffen. Ich war so sauer, dass ich sofort wieder in heimische Gefilde gefahren bin. Um nicht ganz umsonst unterwegs gewesen zu sein, bin ich wenigsten noch schnell beim Discounter rein. Frustkauf: Zwei Tüten Lakritzkonfekt und mehrere Sorten Schokoladenplätzchen. Eigentlich wollte ich noch ein paar preiswerte Schnittblumen erstehen, aber da waren mir schon andere zuvor gekommen. Nur noch ein Strauß zerrupfter Astern stand in dem Wasserkübel und den wollte ich auch nicht haben. Dafür hab‘ ich mich zu Hause umgehend über die Lakritze hergemacht.
Wütend bin ich immer noch … und jetzt ist mir obendrein auch noch schlecht. Bääh!

10 Gedanken zu “Saftladen

  1. Kundenfreundlichkeit ist bei vielen Juwelieren ein Fremdwort, leider!

    Mein Mann hat mir zu Weihnachten einen Ring gekauft, mit der festen Zusage, dieser sei in jeder Größe zu bestellen (er wusste mal wieder meine Größe nicht).
    Nach den Feiertagen sind wir hingefahren und wollten in passend bestellen.
    Auftrag angenommen, alles gut.
    Zwei Tage darauf ein Anruf, der Ring sei in dieser Größe nicht mehr zu bestellen.
    Wir also wieder hin, andere angesehen und nix gefunden das gefällt.
    Also wollten wir unser Geld wieder um zu einem anderen zu gehen.
    Da kam dann die Aussage, das ginge nicht, der Chef hätte angeordnet nur Gutschriften auszustellen.
    Daraufhin musste ich warten bis die neuen Kollektionen da waren, Ende Februar(!) und bin dann noch drei mal hingefahren bis ich einen hatte.
    Das war dann anfang April!!

    Dort werde ich NIE mehr etwas kaufen und ich erzähle es jedem in meinem Bekanntenkreis!!

    Man kann sich seine Kundschaft schon gut selbst zerstören mit so einer Aktion!!

    Solltest du auch tun, nur so spüren sie es!!
    Vor allem solltest du ihnen auch sagen, das du das tun wirst.
    Mir sind sie katzbuckelnd bis auf die Strasse nach als ich das losgeworden bin.
    Zumindest eine kleine Entschädigung für den ganzen Ärger!

    Liken

    • Mir fällt dazu ganz sicher auch noch was ein, wenn ich das Armband abhole! Die sollen ruhig merken, dass ich mich geärgert habe.
      Ich hoffe, es geht so schnell nix mehr kaputt.

      Liken

  2. also Schokoladenplätzchen würde ich weglassen, das wäre Frustessen und bringt Pfunde auf die Waage.
    Alles andere sehr ärgerlich, nimm einen dicken LKW und fahre mal durch die Bude:…

    Liken

  3. In diesem Laden weiß wohl die Rechte nicht, was die Linke tut. Da würde ich auch nicht mehr hingehen. Und ich würde es denen auch sagen. :yes:
    Aber erst, wenn Du Dein gutes Stück wieder hast, repariert, versteht sich.

    Trotz allem, liebe Caipi, hoffe ich, dass Dein Wochenende alles in allem erfreulich verläuft.

    LG, Gudrun

    Liken

    • Nachdem der Zorn verraucht war, wurde es doch noch ein ganz nettes Wochenende. Na ja, und bald ist ja schon wieder Wochenende; dann hat das Warten hoffentlich ein Ende.
      Bei der nächsten Reparatur suche ich mir einen anderen Laden aus, ganz sicher!
      Schönen Sonntag noch, Caipi

      Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s