Selten so viel gebügelt

wie gestern. Um punkt zwölf sollte es ja losgehen mit der Heiraterei bei Königs und pünktlich um kurz vor zwölf habe ich den Wassertank meines Bügelcenters gefüllt und auf „on“ gedrückt – am Fernseher und am Plätteisen. Ach ja, und schon kam sie am Arm ihres Vaters und mit Schwester im Schlepptau. Schön sah sie aus, aber … gibt es eigentlich hässliche Bräute?

Das Kleid jedenfalls war ein Traum und passte zu Kate. Anders als Diana, die seinerzeit in ihrem Rüschenfummel wie ein Knallbonbon ausgesehen hat, hatte sie wohl gute Berater. :yes:
William hingegen hatte in der roten Uniform was von einem Karnevalsprinzen. Vielleicht sollte die leuchtende Farbe etwas von dem lichten Kopfbewuchs ablenken. Von vorne ist das ja noch ok, aber hinten oben ist es schon ziemlich dünn geworden, gell?!

Die Queen erschien in zitronengelb und war offensichtlich amused, sie hatte ja auch sonst nicht so viel zu lachen in letzter Zeit.
Erstaunlich fand ich die Gebilde, die die Damen auf bzw. ganz oft VOR dem Kopf trugen. Es gab natürlich viele schicke Hüte, aber so manches Stirngestell wirkte schon etwas daneben. 88|

Das mit dem Heiraten ging ziemlich zügig: Rein in die Kirche, Begrüßung, Ja-sagen, Gebet, Gesang, Auszug, ferdisch.
Den Gästen, die ja – je nach Wichtigkeit – schon Stunden vorher in der Kirche sitzen mussten, war das wohl nur recht. Die Armen! Da hockt man blöd rum, kann nicht rauchen und nicht aufs Klo und zu trinken gibt es auch nix. Die taten mir richtig leid! Aber gut, man ist ja nicht dauernd bei einer royalen Fete dabei – da muss man schon mal Opfer bringen.

Nun ist also wieder ein begehrter Junggeselle bzw. zwei gute Partien – Kate ist ja auch ganz gut „gestopft“, wie zu vernehmen war – weg vom Markt.
Möge die Ehe gelingen und viele kleine Prinz(ess)chen hervorbringen!

Mein Bügelkorb ist jedenfalls jetzt wieder leer. *freu*

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “Selten so viel gebügelt

  1. Ich hab‘ natürlich auch geschaut, liebe Caipi. Nur statt gebügelt habe ICH gestrickt. Jedenfalls haben wir dabei Sinnvolles vollbracht.

    Ansonsten habe ich wie Du besonders die diversen Hut- und Kopfschmuck-Kreationen, die teilweise kein Schmuck waren, bewundert und mich gefragt, wie bei mir wohl so ein schräges Teil befestigt werden könnte, bei meinen fusseligen Haaren. :>> Vielleicht angeklebt? 😉

    :wave: Hab‘ ein schönes Wochenende!

    Gefällt mir

    • Mit doppelseitigem Klebeband, liebe Gudrun! Damit kann man auch gewagte Ausschnitte am Busen fixieren, auf das derselbe nicht aus der Bluse hüpft. 😀

      Liebe Grüße u. auch Dir ein schönes Wochende! Caipi

      Gefällt mir

      • Manche waren schick, das stimmt … obwohl mir persönlich richtige Hüte besser gefallen.
        Völlig gaga fand ich das Geweih, das die Kusine (??) des Bräutigams vor sich her trug. Manche Gebilde hätte man auch gut als Kleiderhaken nutzen können. :))

        Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s