Die Konkurrenz schläft nicht

Mittwoch: Schnürlregen. Die ganze Nacht hat es schon geschüttet und es machte nicht den Eindruck, als wollte es irgendwann mal wieder aufhören. Nachdem die Arbeiter am Montag schon ein paar Mal geduscht wurden, verweigerten sie gestern das Kommen. Konnte ich verstehen und irgendwie war es mir auch ganz recht, so konnte ich mal in Ruhe ein paar Büroarbeiten machen. Dass dadurch die Bauarbeiten verzögert werden, muss ich wohl in Kauf nehmen. :>

Genau letzteres fällt mir aber ungeheuer schwer, zählt doch Geduld zu den Gaben, die bei mir nur sehr schwach ausgeprägt sind. Ich sehe gar keinen rechten Fortgang bei den Arbeiten. Außerdem geht mir auf den Geist, dass die morgens immer erst um 9.00 Uhr hier aufschlagen. Heute, Donnerstag, stehen sieben Sonnen am Himmel. Seit zwei Stunden werden in der Nachbarschaft Gartenpflegearbeiten ausgeführt. Die Konkurrenz ist entschieden schneller, als unsere Mannschaft. So was macht mich ja bekloppt. Den Chef der Truppe habe ich gleich mal gefragt, ob die wieder auf den Regen warten wollten. Er hat den dezenten Hinweis aber nicht verstanden. 😐

Immerhin ist die Mauer jetzt fertig gestellt (bis auf die Abdeckung). Ich sag‘ mal so: die Berliner Mauer war ein Dreck dagegen. Ich hoffe, dass das Ding etwas ansprechender aussieht, wenn es erst mal ordentlich verputzt ist.
Das Bubchen schiebt jetzt Palisaden durchs Wohnzimmer. Die Dinger sind sauschwer und er packt tollkühn immer zwei in die Schubkarre. Ich bin mal gespannt, wie lange er das durchhält.
Der Schaffer schippt weiteres Erdreich auf den sowieso schon recht üppigen Haufen im Garten. Vielleicht stößt er ja irgendwann auf Öl, dann wären wir saniert. ;D
Der Chef denkt. Er rennt die meiste Zeit mit einer kleinen Aktenmappe unterm Arm durch die Gegend und macht einen geschäftigen Eindruck. Wahrscheinlich addiert er im Geiste schon die Zahlenkolonnen zusammen, die wir irgendwann auf der Rechnung finden werden. Gelegentlich gibt er Anweisungen oder kontrolliert mit Hilfe einer Wasserwaage die Leistungen des Schaffers.
Oh Mann, und morgen ist schon wieder Freitag! 🙄

Werbeanzeigen

7 Gedanken zu “Die Konkurrenz schläft nicht

    • Na ja, die haben ja vorher ein Angebot geschickt und irgendwo in dem Rahmen wird sich die Rechnung wohl belaufen. Von daher haben wir schon eine Ahnung, was uns erwartet.
      Das mit der mangelnden Geduld ist echt schrecklich. Ich wünschte, wir wären schon drei Wochen weiter!
      LG, Caipi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s