Ungewollte Pfunde

Nix ist schwerer zu ertragen, als eine Reihe von guten Tagen – wie wahr!
Und als ob der Frust im Bad beim Blick auf die Waage nicht schon genug wäre, gab es heute noch was obendrauf: Knapp 1 ½ Pfund Werbung! Die Tageszeitung war dick wie der Otto-Katalog; Supermärkte, Kaufhäuser, Sportgeschäfte, Schuh- und Klamottenshops, Baumärkte … alles was irgendwelchen Krempel verkauft, hatte eine eigene Prospektbeilage beigesteuert. Die Zeitung selbst war übersichtlich; der jährliche Wettlauf der örtlichen Krankenhäuser um das erste Neujahrsbaby, die Einsätze der Feuerwehr an Silvester, ein bisschen Sport und Lokales. Ich konnte es mir nicht verkneifen, den ganzen Mist mal auf die Waage zu legen. Die eigentliche Zeitung wog gerade mal 100 g, das Gewicht der Beilagen betrug satte 440 g!

Statt Post gab es heute – ordentlich in Folie eingeschweißt (wie ich das hasse!) – gebündelte Werbung. Noch einmal 270 g … trotz Aufkleber „bitte keine Werbung“ am Briefkasten.

Sind die eigentlich noch ganz bei Trost? Wieso glauben die, dass ich plötzlich zu Geld gekommen und obendrein gewillt bin, es ihnen in den Rachen zu werfen? Nach den weihnachtlichen Sonderausgaben für Geschenke, Speis und Trank, überteuertes Benzin, Silvesterraketen und ggf. ein neues Party Outfit sollen wir tatsächlich noch Geld übrig haben? Die spinnen doch komplett!

Bevor ich wieder einkaufen gehe, wird erst mal der Kühlschrank leergefuttert und die ganzen Reste aufgebraucht. Das wird auch meine Badezimmerwaage freuen. 😉

14 Gedanken zu “Ungewollte Pfunde

  1. Da ich keine Tageszeitung beziehe :oops:, habe ich zum Glück nicht mehr Werbung als im alten Jahr. Aber Recht hast Du schon: Es nervt. Ich habe auch so ein Wapperl am Briefkasten, aber bringen tut es nicht viel.

    Ärger Dich nicht gleich im neuen Jahr!

    Liken

    • Eigentlich habe ich mich mehr gewundert als geärgert. Das Zeug flog auch sofort in die Papiertonne und die wird heute geleert … und tschüß.
      Richtig ärgern kann ich mich nur über diese blöden Plastikverpackungen, in die die Prospekte eingeschweißt sind. Die darf man dann auch noch gesondert entsorgen.
      LG, Caipi

      Liken

  2. Bedaure immer die Postboten die solches Zeug schleppen müssen. Bei uns wandert alles sofort in die blaue Tonne, nur vorher hat man die Arbeit am Hals die lästige Folie zu entfernen.
    Der Vorsatz mit dem Kühlschrank ist gut, habe ihn sofort an Chefin weitergeleitet.:DD:

    Liken

    • Mich ärgert, dass sogar der Postbote meinen Aufkleber am Briefkasten ignoriert. Vielleicht sammle ich den ganzen Werbequatsch und gebe ihm das Zeug am Monatsende gebündelt wieder mit. Mal gucken, was er dann sagt. 😉

      Liken

      • der Ärmste kann doch nichts dafür der hat doch nur den Auftrag alles auszuliefern.
        Am besten ist die Sachen zurück zuschicken, mit dem Vermerk: unbekannt verzogen oder verstorben. und dann in den Briefkasten.
        Dann wirst Du 100%tig gelöscht.

        Liken

  3. Nicht ärgern Liebes,

    da ist nicht mal der Postbote schuld,
    denn die tun auch nur ihre Pflicht.

    Bei mir wandert der ganze Mist auch gleich in die Tonne und du kannst mir glauben,
    ich mache die Folie nicht ab, wenn ich was nicht bestellt habe !!!

    Es wird *heutzutage soooooo viel eingeschweißt, so viel Mist gedruckt,
    das man sich doch gar nicht mehr wundern muss, wie die Umwelt kaputt gemacht wird.

    Könnte nur noch kotzen *sorry.

    Liebe Grüsse
    Uschi

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s