Faulenzertag

Schneeregen auf 1100 m Höhe ist doof, Matschepampe unter den Schiern auch. Also lassen wir die Bretter heute im Schikeller und gammeln ein bisschen rum.

Etwas Raumpflege, etwas Maniküre, endlich mal wieder Blogs lesen, ein paar Mails beantworten, einkaufen gehen und danach einen schönen langen Mittagsschlaf … irgendwie kriegen wir den Tag schon rum und morgen sieht der Himmel hoffentlich wieder etwas freundlicher aus.

Schöne Grüße aus den Bergen!

Werbeanzeigen

7 Gedanken zu “Faulenzertag

    • Danke, liebe Uschi … Dein Wunsch wurde prompt erfüllt! Seit sechs Uhr in der Frühe schneit es wie verrückt. Bis halb sechs hatten wir durchgängig Schnürlregen und ich bin frustriert wieder ins Bett. Kurze Zeit später hörte ich den Schneeschieber und dachte schon, der spinnt jetzt völlig. Als ich um acht erneut aufgestanden bin, war alles schon wieder weiß. Jetzt warten wir nur noch, dass die Sicht besser wird. Im Moment sieht man die Hand vor Augen kaum.
      Liebe Grüße, Caipi

      Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s