Unser Ort soll schöner werden

Offensichtlich hatten die Damen und Herren Ortsbeiräte nix zu tun und haben sich aus Langeweile einer ziemlich unattraktiven Straße angenommen.
Der Zustand bisher: links die Gleisanlage der Bahn, ein paar Büsche am Hang, die Straße mit aufgemaltem Radweg, rechts ein breiter Bürgersteig mit Radweg, anschließend ein Unkrautstreifen von knapp drei Metern und danach hoch umzäunte Sportanlagen. Auf dem Grünstreifen waren immer diverse Fahrzeuge abgestellt; LKW-Anhänger, Wohnwagen und ein paar Pkw, deren Besitzer zur Schrebergartenanlage gehörten, die sich neben den Sportanlagen befindet. Ansonsten ist da nichts, insbesondere keine Wohnhäuser. Fußgänger sind dort nie zu beobachten, Radfahrer nur ganz selten. Die Straße verbindet lediglich zwei Ortsteile miteinander und erlaubt außerdem die Zufahrt zu einigen Fabriken, die dort ansässig sind.

Die abgestellten Fahrzeuge verschandelten angeblich den Gesamteindruck der Straße; jedenfalls waren sie den Verschönerungswütigen ein Dorn im Auge. Es wurde beratschlagt, was zu tun sei und kam auf die Idee, den Grünstreifen mit dicken Felsbrocken zu verschönern. Das ist ja mal richtig innovativ! :>>

Jetzt liegen dort (immer im Abstand von knapp zwei Metern, damit auch wirklich kein Auto mehr dazwischen passt) zentnerschwere Wacker rum – auf einer Länge von zwei Fußballfeldern und einer anschließenden Kleingartenkolonie. Nun sieht es richtig Schei… aus: Bahn, Radweg, Straße, Bürgersteig, Radweg, Wacker, Unkrautstreifen, Zaun. Ganz toll und dazu noch preiswert! 🙄
Das Unkraut wird wohl jetzt von Zeit zu Zeit gemäht werden müssen. Mit einer großen Maschine ist das nicht mehr möglich, weil ja die Wacker rumliegen und einzeln umfahren werden müssen. Viel Spaß! Früher hielt sich das Wachstum des Unkrauts im Rahmen, weil ja ständig irgendwelche Fahrzeuge darüber gefahren sind. Da musste niemand mähen.
Außerdem wurden die Lücken zwischen den abgestellten Fahrzeugen von der Polizei gerne für temporäre Radarfallen genutzt und ich vermute mal ganz stark, dass das auch der wahre Grund für die „Verschönerungsaktion“ ist. |-| Wahrscheinlich wurden die Damen und Herren Ortsbeiräte da des Öfteren mal geblitzt und waren die Bußgeldbescheide einfach leid. Kann man ja auch verstehen!

Ich würde Euch ja gerne ein Bild von dieser neuen „Prachtstraße“ zeigen, aber man kann da ja nicht mehr halten und ich will nicht der einzige Fußgänger sein, der jemals dort gesichtet wurde. Der freie Grünstreifen kann noch nicht mal als Hundeklo genutzt werden – es sei denn, man geht per Fahrrad Gassi.

Über so einen Schwachsinn kann ich mich ja prima aufregen!

Werbeanzeigen

7 Gedanken zu “Unser Ort soll schöner werden

  1. Da fällt mir nur als Antwort-Kommentar ein,

    es gibt doch überall die gleichen Idioten,
    die die Gelder der Kommunen sinnlos verprassen !!!:crazy:

    Alles aufregen nützt aber nix liebe Caipi,
    es ist ja schon passiert und sicher wurde da auch keiner gefragt ;).

    GLG Uschi

    Gefällt mir

  2. Da hilft nur eins, umsteigen auf Smart und Kollegen, die passen in jede kleine Lùcke.
    Ich glaube bald, sobald ein Mensch in die Politik rutscht, bekommt er vorher eine Gehirnwäsche und denkt ab sofort anders.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s