Platz schaffen

Die befriedigendste Beschäftigung im jeweils neuen Jahr ist für mich das Entsorgen von alten Buchungsunterlagen, ungelesenen (und deshalb sorgsam gehüteten) Fachzeitschriften, altem Schriftwechsel, überholten Preislisten, ungenutzten Angeboten, Uralt-Kontoauszügen etc. :yes: Ich liebe diese Arbeit, obwohl sie körperlich durchaus anstrengend ist; so ein prall gefüllter Ordner wiegt ja schon einiges und alle müssen mehrmals hochgewuchtet werden.

Nachdem mein Schreibtisch unter den Ablagehaufen kaum noch zu sehen war – in den letzten Monaten beschränkte sich die Büroarbeit darauf, einfach alles irgendwo auf einen Stapel zu schichten – habe ich heute alle Termine abgesagt und mich ans Werk gemacht. Das Ergebnis: Sieben leere Leitz-Ordner und zwei freie Regalfächer. :>> Kinners, ist das schön!

Ein dicker Papierberg liegt noch neben dem Reißwolf, der seinen Dienst heute schon ein paar Mal wegen Überhitzung verweigert hat (und mir Zeit gibt für eine kleines Pause und ein paar Zeilen im Blog). Zwei große Säcke Papierschnipsel stehen schon zum Abtransport bereit, weitere werden folgen und die werden ganz sicher nicht mehr in die Papiertonne passen. Das ist aber egal, die können auch nach dem Urlaub noch in die Tonne. Hauptsache in den Regalen ist wieder Platz für neuen unnützen Papierkram!

Lieber Gott, bitte mach, dass diese Ausmistwut noch möglichst lange anhält … die Kleiderschränke bräuchten auch mal wieder eine Generalüberholung!

5 Gedanken zu “Platz schaffen

  1. Zu dieser Art Arbeit muss ich mich auch immer überwinden liebe Caipi,
    aber dieses mal ist es mir vor dem Jahresende gelungen und ich habe auch endlich mehr Platz in den Schränken. Sogar der Kleiderschrank kam mit dran und sicher freuen sich so manche Menschen, was sie im Rot Kreuz Container fanden 😉

    Na dann wünsche ich dir noch ein bissel *Ausmistwut und dann einen sehr erholsamen Urlaub.

    Liebe Grüsse
    Uschi :wave:

    Liken

      • Jeder so wie es für ihn bzw. sie am günstigsten ist. Und ich muss gestehen, dass ich schon lange nichts mehr an meinen Akten getan habe. Irgendwie ist das irgendwann „vergessen“ worden.

        :wave:

        Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s