Flugobjekte

Beija-flor („Blütenküsser“, Kolibri)

Seit einiger Zeit haben wir eine kleine Tränke für die Kolibris, die mit einem in Wasser angerührtem Pulver befüllt wird. Die armen Kolibris haben sich immer über unsere Holzblumen hergemacht, die als Deko an der Wand hängen und garantiert keinen Nektar abgeben. Inzwischen haben sich die Vögelchen an die Tränke gewöhnt und kommen regelmäßig. Kürzlich ist meinem Mann von der Hängematte aus ein echter Schnappschuss gelungen:

Der Bursche ist eine durstige Seele. Er trinkt, fliegt dann auf den Elektrozaun, trinkt wieder … das geht drei oder vier Mal so, dann macht er die Biege und fliegt weg. Es macht Spaß, die Winzlinge zu beobachten – obwohl ich es ja nicht so mit fliegendem Getier habe!

Bruxas

Weit weniger angenehm finde ich folgende Spezies, die hier Bruxas (Hexen) genannt werden:

Die tun zwar nix, aber ich finde sie eklig und dieses Jahr scheinen viele von ihnen unterwegs zu sein. Das vorliegende Exemplar hatte sich ins Wohnzimmer verflogen und hat an der Gardine übernachtet. Es hatte ungefähr eine Spannweite von 15 cm, was schon beachtlich ist. Die Viecher gibt es aber auch noch größer. Einer saß mal oben am Kamin auf der Terrasse, der reichte über zwei Klinker, eine dicke und zwei dünne Fugen und ragte darüber noch hinaus. Die Klinker messen 6 cm, die große Fuge drei und die kleinen 1,5 cm. Der Bursche kam locker auf 20 cm Spannweite! Da hört es für mich auf, lustig zu sein. Geräte dieser Größe mag ich dann auch im Außenbereich nicht mehr haben … und in der Wohnung schon gar nicht. Gruselig!

Im Übrigen gibt es dieses Jahr enorm viele Stechmücken, was daran liegen mag, dass die Temperaturen höher als normal sind. Klimawandel also auch hier. Da mich diese Biester besonders lieben, sehe ich mittlerweile aus wie ein Streuselkuchen. Es juckt, dass man aus der Haut fahren könnte! Fliegenklatsche und Spray habe ich immer in Griffweite. Gestern Abend mussten drei dieser Viecher ihr Leben in unserem Schlafzimmer lassen, was mir eine große Genugtuung bereitet hat. Endlich mal wieder ohne Surren in den Ohren einschlafen und aufwachen, ohne mit neuen Quaddeln übersäht zu sein. Eine richtig gute Nacht!

Werbeanzeigen

4 Gedanken zu “Flugobjekte

    • Guten Morgen, liebe Karen!
      Ja, Fledermäuse gibt es auch. Manchmal sehe ich sie ums Hochhaus in unserer Nähe sausen. Einer unserer Nachbarn beobachtet sie regelmäßig und hat mich auf sie aufmerksam gemacht.
      Liebe Grüße,
      Caipi

      Gefällt 1 Person

  1. Ohhh Die wunderschöne Beija Flor(es)!!! Ein toller Schnappschuss!
    Über die „Bruxas“ habe ich nie gehört, aber ich möchte sie auch gar nicht kennenlernen! 😦
    Wie lange bleibst Du noch in Brasilien?
    Ich wünsche Dir eine schöne Adventszeit!!
    LG Claudia

    http://www.claudias-welt.com

    Liken

  2. Bruxas braucht kein Mensch … schon gar nicht in DER Größe! 😦
    Leider ist unser diesjähriger BRA-Aufenthalt schon wieder Geschichte; seit einer Woche sind wir wieder zu Hause und genießen hier german Gemütlichkeit auf dem Weihnachtsmarkt 🙂
    Liebe Grüße, Caipi

    Liken

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s