Schon wieder so viel Zeit vergangen

Eigentlich wollte ich ja wieder etwas fleißiger werden mit meinen Blogeinträgen … aber frau kommt ja zu nix!

Bei den sommerlichen Temperaturen in Verbindung mit ergiebigen Regenfällen sprießt das Unkraut im Garten so, dass man gar nicht hinterherkommt. Die Schnecken – durch das Wetter ebenfalls auf den Plan gerufen – verschmähen leider die Wildkräuter und machen sich lieber über meine gekauften oder gezogenen Blümchen her und fressen die restlos kahl. Ich sehe meine Theorie bestätigt, dass Unkraut eben doch einfach nur Unkraut ist, das kein Mensch wirklich braucht und die Schnecken auch nicht.

Ein weiterer Zeitvertreib ist derzeit das Kochen von Tomatensuppe und -soße, Bohnengemüse etc. Die Ausbeute dieses Jahr ist wohl ziemlich üppig und auch wenn ich nur über einen Ziergarten mit einer einzigen Tomatenpflanze verfüge … andere scheinen ganze Gemüse-Plantagen zu haben und geben gerne ab. Ich nehme auch gerne – zumal das Gemüse absolut frisch und schmackhaft ist – aber so langsam weiß nicht mehr, wo ich das alles lagern soll. Die Kapazität auch einer großen Kühltruhe ist endlich.

Die Fußballsaison ist auch schon wieder in vollem Gange und damit sind die Samstage verplant und auch der ein oder andere Abend. Englische Wochen sind nicht nur für die Spieler anstrengend! Gestern z.B. kamen wir mal wieder in den Genuss einer Auswärtsfahrt (schlappe 150 km von WI entfernt). Aufgrund der kurzen Distanz und dem guten Saisonstart rief das einige Fans mehr auf den Plan und so wurde ein Reisebus gechartert. Ich sag’s Euch: Mit Kleinbussen und/oder Pkws ist das deutlich stressfreier! So ein Bus ist ja immer aufgeteilt: vorne sitzt die Doppelherz-Fraktion (also wir) und hinten das junge Gemüse. Bier gibt’s zum Selbstkostenpreis und der ein oder andere bringt auch noch Hochprozentiges mit in den Bus. Nicht jedem bekommt das und insbesondere die Jungen haben halt noch keinen Überblick, wie viel sie vertragen. Gestern jedenfalls hatten wir einen echten Pflegefall und mussten den Krankenwagen rufen. 10 km vor Wiesbaden wurde der junge Mann aus dem Bus geschleppt, von den Sanitätern versorgt und abtransportiert. Hat uns eine Stunde Aufenthalt gekostet und den jungen Mann einige Gehirnzellen. Von den Kosten für den Transport und den Krankenhausaufenthalt mal ganz abgesehen. Nix gegen „mal besoffen sein“, aber muss man sich gleich so abschießen?? Gottlob sind nicht alle so!
Das Spiel hatten wir obendrein auch noch 2:1 verloren. Ein verkorkster Samstag.

Stattdessen hätte ich ja viel lieber an der Nähmaschine gesessen und mich wieder an meinem Zuschneidetisch erfreut. Das Ding ist echt klasse und die Höhe passt auch. Kein Vergleich mit dem Zuschneiden auf dem Esstisch oder meinem Nähtisch. Der ist zwar groß und auch höhenverstellbar, muss aber erst abgeräumt werden, was auch Zeit und Kraft kostet. Mit dem neuen Tisch bin ich jedenfalls richtig happy!

Im Übrigen bin ich mit Planungsarbeiten beschäftigt. Eine Freundin aus Brasilien kommt für knapp drei Wochen zu Besuch und soll bespaßt werden. Ich habe schon eine ganze Liste mit Aktivitäten, die ich/wir mit ihr durchziehen wollen, habe Öffnungszeiten und Eintrittspreise notiert und Routen festgelegt. Ich werde also in der nächsten Zeit als Fremdenführer fungieren und vermutlich auch nicht viel dazu kommen, hier im Blog darüber zu berichten. Aber schau’n wir mal, vielleicht klappt es ja doch … zumindest mit ein paar Bildern.

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche!

Advertisements

2 Gedanken zu “Schon wieder so viel Zeit vergangen

  1. Liebe Caipi,
    da geht’s dir wie mir, ich will immer schreiben, aber die Zeit und natürlich der Sommer ;).
    Mein Garten fordert mich auch !!!

    So eine Fan-Fahrt mit dem Bus ist mir auch wohlbekannt
    und ich verstehe das auch NIE, warum muss das Maß immer überschritten werden *seufz

    Genieße die Zeit mit deiner Freundin aus Brasilien und vielleicht lässt du uns ja danach ein bissel teilhaben 😉

    Ich wünsche dir auf alle Fälle viel Freude und Spaß
    und sei ❤ lichst gegrüßt von mir,
    Uschi

    Gefällt mir

  2. Danke, liebe Uschi! Im Moment komme ich wirklich zu nichts … höchstens nachts, wenn ich nicht schlafen kann. Nebenher laufen ja auch noch die Urlaubsvorbereitungen, die auch nicht ohne sind. Ich wünschte, wir wären schon zwei Wochen weiter, dann hätte ich alles schon hinter mir. 😉
    Liebe Grüße, Caipi

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s