Real-Satire

Kabarettisten und Comedians werden arbeitslos, Sendungen wie Scheibenwischer, Die Anstalt etc. abgesetzt. Jetzt erheitern seriöse Nachrichtensprecher die Nation. Unfreiwillig, versteht sich – aber was sollen sie machen, wenn die Welt immer verrückter wird. Mir tun Köppkes Nachfahren echt Leid: in Schlips und Kragen hocken sie in durchgestylten Studios und müssen mit bierernster Miene Meldungen verlesen, die vor den Bildschirmen Lachsalven auslösen.

Seit ein paar Tagen schon geistert die Meldung über die verkorksten Chips auf den EC-Karten durch die Nachrichtensendungen. Vor dem Jahrtausendwechsel haben sich alle einen Kopp darum gemacht, was EDV mäßig alles schiefgehen könnte. Nix war und die Damen und Herren Programmierer sind wieder nett eingenickt. Läuft ja alles so prächtig. Nun hocken die Resturlaub-Verbraucher in ihren Ferienorten und können sich ihre EC-Karten sonst wo hin schieben. Wir schreiben das Jahr 2010!

Nächster Gag: Wir haben Winter. Glatteis und Schneefall sind um diese Jahreszeit nix ungewöhnliches, sollte man meinen. Fürs Wochenende sind heftige Schneefälle angesagt und was passiert? Das Steusalz ist alle! Ja wer hat denn auch damit gerechnet, dass wir das brauchen würden? Jetzt wird in Marokko geordert, die haben noch was übrig. Vielleicht können wir mit denen ja tauschen … Impfstoff gegen Schweinegrippe hätten wir im Angebot. Winter 2010!

Vor Lachen gebogen habe ich mich gestern bei der Meldung, dass Fluggästen zu Übungszwecken Plastiksprengstoff ins Gepäck geschmuggelt und bei den Kontrollen nicht alles wieder gefunden wurde. Ein ahnungsloser Ire durfte deshalb stundenlange Verhöre der Polizei über sich ergehen und seine Wohnung auf den Kopf stellen lassen! Europa 2010!

Ehrlich, mein Mitgefühl gilt den mittellosen Urlaubern, gestressten Autofahrern und auch dem unschuldigen Iren. Aber ich muss sagen, dass die Nachrichten neuerdings einen hohen Unterhaltungswert haben! Ich freu’ mich schon auf 20.15 Uhr! ;D