Zensus 2011

Eigentlich wollte ich ja was über das schöne Wetter schreiben und wie relaxt wir das Wochenende genießen, aber gerade ist mir mein „Aufreger der Woche“ untergekommen und den kann und will ich Euch nicht vorenthalten: Zensus 2011!

Man kann darüber streiten, ob die damit verbundene Wohnraumzählung sinnvoll ist oder nicht; es führt aber zu nichts, weil man den Fragebogen ausfüllen MUSS.
Und außerdem dient es einem guten Zweck – nämlich der Sanierung der Deutschen Post!

Die Fragebögen (wir bekamen zwei) waren schnell ausgefüllt und bis dahin bin ich davon ausgegangen, dass man die einfach in den jeweils mitgelieferten DIN A4-Umschlag stopft und im nächsten Briefkasten versenkt – ohne Briefmarke! Doch was sehen meine Äuglein? „Bitte ausreichend frankieren“ steht da auf einem schwarz umrandeten Briefmarkenfeld.

Hallo? Das Formular umfasst drei Blatt Papier, die man locker in einen normalen Fensterbriefumschlag (zusammen 20 g schwer) stecken und mit € 0,55 ausreichend frankieren kann. Der mitgelieferte DIN A4-Umschlag gilt als Großbrief und kostet von Haus aus schon mal € 1,45! Die 90 Cent, die man pro Umschlag zu viel berappt, füllen den Postsäckel.
Wollen die uns eigentlich verarschen?

Ma‘ gar nich, jedenfalls nicht mit mir! :crazy:
Ich habe in meiner Familie die Losung ausgegeben, die Dinger zu sammeln und gebündelt in einen Umschlag zu stopfen. Der Großbrief darf für die horrenden € 1,45 nämlich satte 500 g wiegen und wenn ich mal so nachrechne, kann ich die Formulare in unserer ganzen Straße auch noch mit dazu packen!
Die Cleverle vom Statistischen Landesamt können mich mal!

Werbeanzeigen