Wer bietet mehr?

Ok, ich beteilige mich mal am sommerlichen Wettstreit:

2.00 Uhr morgens, Außentemperatur 27° C!

Nee Freunde der Sonne, das macht echt keinen Spaß. Nachts garst Du im eigenen Saft, tagsüber ist Bewegung nur in slow motion möglich. Die kleinste Bewegung regt die Schweißdrüsen zu Höchstleistung an; die Waschmaschine rotiert nonstop, um die verschwitzten Klamotten wieder sauber zu kriegen. Richtig wohl fühle ich mich nur unter der lauwarmen Dusche. Der Wasserverbrauch steigt stetig und auch bei den Sprudelherstellern ist grad‘ nix mehr von Krise zu hören … außer, dass die Flaschen langsam ausgehen, weil die Leute ihr Leergut nicht zurück bringen.

Die Wetterkarte gestern Abend zeigte mir eine Gegend, in der ich gerade unheimlich gerne wäre: Reykjavik, 15° C Tageshöchsttemperatur!
Oh Scotty, beam me up!

Werbeanzeigen