Das Biest

Sie steht da und grinst mich an – lockend, hämisch und frech. Ich betrachte sie argwöhnisch aus den Augenwinkeln und überlege, was ich tun soll. Einerseits hätte ich gern Gewissheit, andererseits weiß ich, dass das, was sie mir zu sagen hat, niederschmetternd sein wird. Ich hasse schwerwiegende Auseinandersetzungen am frühen Morgen und heute ist sowieso nicht mein Tag. Soll ich ihn mir nun endgültig versauen, nur weil ich meine Neugier nicht zähmen kann? U-(
Nein, ich lasse es! Ich werde es die ganze Woche lassen und mich frühestens am Samstag mit ihr auseinandersetzen.
Mit diesem Entschluss gebe ich ihr einen Tritt und schubse sie weiter unter das Regal. Ich will sie nicht mal ansehen müssen, meine Waage. :##

Werbeanzeigen