Gaaanz entspannt

Ein Urlaub zur rechten Zeit kann Wunder wirken! Jedenfalls fühle ich mich nach zwei Wochen Nichtstun wie neu geboren. Wie Ihr sicher gemerkt habt, habe ich mir sogar eine Internet-Auszeit verordnet und stattdessen mein Strickzeug wieder aktiviert. Ach ja, und Schifahren war ich auch. Allerdings nur sehr sparsam, da mein im letzten Jahr lädiertes Knie das nicht so prickelnd fand und schon nach ein paar Abfahrten schmerzte. Also hab‘ ich Hütten-Hopping betrieben und gut eingemummelt in die Sonne geschaut. Mein Vitamin D-Spiegel dürfte derzeit nicht zu beanstanden sein. 😀

Tja, und nun hat mich das normale Leben wieder. Koffer auspacken, einkaufen, Wäsche waschen, sich übers Wetter ärgern. Mein erster Gang heute führte zum Supermarkt, der zweite sofort in den Blumenladen! Dem Grau des Himmels musste etwas entgegengesetzt werden und jetzt ziert wenigstens ein kleines Frühlingssträußchen den Wohnzimmertisch.

Ein paar Urlaubsfotos wollte ich Euch gerne noch zeigen, aber die sind irgendwo im Cyber-Nirwana verschwunden. Ich werde mich auf die Suche begeben und sie nachreichen, sobald ich sie in unserem Laufwerks-Gewirr gefunden habe. Gelegentlich trauere ich den Zeiten nach, wo Bilder noch ordentlich auf Papier gedruckt waren und in beschrifteten Umschlägen gehortet wurden. Die konnte man auch einfach zerreißen und weg waren sie. Heute wird jedes Schrottfoto abgespeichert und begegnet einem, wenn man es garantiert nicht braucht. Schöne neue Welt! 🙄

Ich wünsche Euch einen guten Start in die neue Woche!

Azur

Gestern im Radio: „… und wenn alles gut geht, könnten wir nächste Woche die 15°C-Marke erreichen!“
Hallo … hier, bei uns??? In Deutschland??? Wie geil ist das denn?

Wie zur Bestätigung linsen heute schon mal einzelne Sonnenstrahlen durch die Wolkendecke und krabbeln suchend in unserem Garten rum. Ich fasse es nicht! Sogar ein winziges Stückchen blauer Himmel ist zu sehen. Azur nennt man diese Farbe und ich hatte schon völlig vergessen, wie die eigentlich aussieht. Nee, wie is‘ das schön!

Heute Mittag geht es auf den Fußballplatz und bei dem Wetter müsste doch eigentlich mal wieder ein Sieg drin sein …! Obwohl, die Sonne scheint ja auch für die gegnerische Mannschaft und man soll auch nicht gleich zu euphorisch werden. Trotzdem freue ich mich auf ein paar Stunden draußen sein ohne eingefrorene Gliedmaßen. Heißa, das wird fein! 😀

Euch allen ein schönes Wochenende!

Jaaa er lebt noch …

und hat seine Daseinsberechtigung für zwei weitere Jahre! Eine nagelneue TÜV-Plakette prangt auf dem Nummernschild und da er vorab mal wieder eine Waschstraße von innen gesehen hatte, macht er nun wieder richtig was her! *freu*

Ich dachte schon, ich hätte das Geld für die Reinigung in den Sand gesetzt, nach dem mich diverse Hiobsbotschaften erreichten. Aber es kam alles doch nicht so schlimm, wie befürchtet und die 200g Vollmilch-Mandel–Frustschokolade hätte ich besser gelassen. 😐 Die sitzen jetzt bräsig auf meinen Hüften und haben keine Chance, wieder abtrainiert zu werden … mein Wägelchen fährt ja schließlich wieder!

Die Sonne lacht und die Gartenmöbel sind ausgepackt; auf mich wartet eine Freistunde auf der Terrasse. S‘ Läbbe kann so schön sein! 😀

Euch allen ein schönes sonniges (!) Wochenende!

Wer bietet mehr?

Ok, ich beteilige mich mal am sommerlichen Wettstreit:

2.00 Uhr morgens, Außentemperatur 27° C!

Nee Freunde der Sonne, das macht echt keinen Spaß. Nachts garst Du im eigenen Saft, tagsüber ist Bewegung nur in slow motion möglich. Die kleinste Bewegung regt die Schweißdrüsen zu Höchstleistung an; die Waschmaschine rotiert nonstop, um die verschwitzten Klamotten wieder sauber zu kriegen. Richtig wohl fühle ich mich nur unter der lauwarmen Dusche. Der Wasserverbrauch steigt stetig und auch bei den Sprudelherstellern ist grad‘ nix mehr von Krise zu hören … außer, dass die Flaschen langsam ausgehen, weil die Leute ihr Leergut nicht zurück bringen.

Die Wetterkarte gestern Abend zeigte mir eine Gegend, in der ich gerade unheimlich gerne wäre: Reykjavik, 15° C Tageshöchsttemperatur!
Oh Scotty, beam me up!