Wahlen

Heute ist Wahltag. Ein neuer Bürgermeister muss her – der alte soll weg, weil er außer Hände schütteln und Events eröffnen nichts tut und außerdem seine Amtszeit sowieso abgelaufen ist.
Schon seit Wochen sind die Straßen mit diversen Mannsbildern – es sind wirklich keine Frauen dabei – „verziert“, Autos mit riesigen Lautsprecherboxen fahren durch die Stadt und bewerben die Kandidaten, Zettel werden verteilt.
Der Hammer aber sind die Cheerleader artig gekleideten jungen Damen, die bei einer roten Ampelphase ein Transparent über die gesamte Straßenbreite spannen. Die müssen wahnsinnig schnell sein, weil es an den Ampeln keine Gelbphase gibt und die Brasis beim Auto fahren keine Freunde kennen. Eine der beiden Damen rennt also kurz vor knapp los und schwupp, schon ist das Transparent über die Querstraße gespannt und die Fahrer in der Pole-Position können der Werbebotschaft nicht mehr entgehen. Zeitgleich springen junge Burschen mit Handzetteln auf die Straße und wehe, Du hast Dein Autofenster offen! :))
Irgendwie recht skurril das Ganze.

Wenn ich das richtig kapiert habe, werden heute im ganzen Bundesland die Bürgermeister neu gewählt, es ist also in allen Städten das gleiche Procedere. Der Vorteil für uns: in Brasilien herrscht Wahlpflicht und jeder muss in seiner Heimatstadt an die Urne. Der in unserer Stadt am Wochenende übliche Touristenansturm hält sich also in Grenzen, was durchaus angenehm ist.

Ich bin gespannt, wie die Wahl ausgeht. Jeder unserer Freunde ist für einen anderen Kandidaten und gute Gründe haben sie alle: Der eine ist ein alter Kumpel, die andere will lieber einen Jungen wählen, etc.
Politik spielt da wohl nur eine untergeordnete Rolle! ;D

Werbeanzeigen