Linkshänder

Heute ist der Tag der Linkshänder.
Die haben meine absolute Hochachtung, obwohl es für sie gar nichts Besonderes ist, einen Kuli oder eine Schere in die Linke zu nehmen. Für mich ist es der blanke Horror, wenn ich mal eine Verletzung an der rechten Hand habe und die ungeschickte linke benutzen muss. Irgendwo habe ich mal gelesen, dass es auch gut für das Gehirn sei, so etwas ein bisschen zu trainieren. Versucht das mal spaßeshalber.
– Zähne putzen mit Links …passt aber auf Eure Nase auf!
– Brot schmieren … na ja, wenn man mit den Löchern in der Stulle leben kann.
– Hintern abputzen … das geht in die Hose. Versprochen! :))

Um einige Dinge macht man sich als „Normalo“ so gar keine Gedanken – Brotschneidemaschinen die falsch herum funktionieren zum Beispiel. Ein paar Hilfsmittel wie etwa Scheren und Dosenöffner gibt es inzwischen, aber die sind wohl richtig teuer. Warum eigentlich?

Mein kleiner Neffe hats da richtig gut. Der arbeitet beidhändig und es ist ihm herzlich egal, ob er den Kuli in der linken oder der rechten Hand hält.
Er hat’s einfach drauf!