Shit happens oder … Neues von der Baustelle

Mein Gefühl sagt mir, es nimmt kein Ende. Trotzdem keimte gestern Abend wieder ein wenig Hoffnung auf, als zum ersten Mal das Wort „Endmontage“ fiel. Die ist jetzt terminiert auf Ende nächster Woche. Duschen ist dann allerdings noch nicht möglich, weil die Glasabtrennung zum Bad hin noch nicht da ist, aber das wussten wir vorher.

Heute habe ich dann erfahren, dass auch der Waschtisch nebst Unterschrank sowie der Hängeschrank noch nicht da sind. Ich hoffe, dass das im Laufe der Woche noch kommt. Falls nicht, werden nur Klo und Bidet installiert, so dass man wenigstens nachts nicht mehr durchs Haus geistern muss.

Montag und Dienstag war der Decken- und Lichtmann da, hat Leisten unter die Decke gezimmert, Kabel verlegt und Platten angebracht. Irgendwann kam er mir mit Finger im Mund entgegen und murmelte was von „geschnitten“. Scheibenkleister! Ich kann kein Blut sehen und gerate in Panik, wenn es aus irgendjemand heraustropft. Der Deckenbauer ist nicht irgendjemand, sondern ein Freund von uns und es tropfte auch nicht nur, sondern sprudelte ganz munter.
Ich bekam sofort weiche Knie und Blutleere im Gehirn. Mit Pflaster war es nicht getan und der arme Kerl musste sich auch noch selbst versorgen, weil ich sonst umgefallen wäre. Ich wollte ihn sofort ins Krankenhaus bringen, aber das lehnte er ab. Klar, da hätte er wieder ein Wust von Formularen ausfüllen müssen; das ist bei Arbeitsunfällen ja nicht ohne. Er ist aber mit einer Krankenschwester verheiratet und wurde später zu Hause versorgt. Er hat es sich auch nicht ausreden lassen, die Decke noch fertig zu montieren und zu spachteln. Ein Einmal-Handschuh verhinderte, dass Dreck in die Wunde kam und tropfen konnte es dann auch nicht mehr. 8|

Heute nun das nächste Malheur: Unser kleines Bad, mit dem wir uns momentan begnügen müssen, verfügt nur über eine Dusche mit Vorhang. Ich kann damit umgehen, aber mein Göttergatte flutet jeden Morgen das gesamte Bad. Das hat ihm gestunken (mir auch) und er hat spontan eine Duschtür bestellt. Heute wurde geliefert und montiert und dabei ist leider das Waschbecken zu Bruch gegangen. Nun haben wir ein provisorisches weißes Becken anstelle des alten, beigefarbenen. Mir ist’s grad Wurscht.

Übrigens habe ich während dieser ganzen Umbauaktion hier noch drei ziemlich fiese Zahnarzttermine hinter mich gebracht und heute ist mir aufgefallen, dass die Geräusche der Dental-Gerätschaften fast identisch sind mit denen, die die Fliesenleger so machen. Nur dass beim Zahnarzt jemand daneben steht und alles direkt absaugt, während die Fliesenleger ihren Dreck lustig in die Atmosphäre bzw. meine Wohnung entlassen. 🙄

Ich bin mir trotzdem noch nicht sicher, was mir lieber ist … neues Bad oder neues Esszimmer?!