Mirabellenbrand

hatte ich heute Morgen zum Kaffee, umhüllt von zarter Schokolade. Hmmm!
Irgendwie muss man sich die Vorweihnachtszeit ja schmackhaft machen und der Adventskalender sagt mir außerdem noch an, wie viel Zeit mir noch für die Jahresabschlussarbeiten bleibt. Der Alkohol mildert den Schock etwas ab, dass schon wieder ein Türchen mehr offen ist.

Der Kalender und ein hastig gekaufter Kranz mit einer Stumpenkerze in der Mitte sind aber auch das einzige, was in unserer Wohnung auf Weihnachten hinweist. Für die Küche hatte ich mir einen kleinen Weihnachtsstern geleistet, der munter Blätter abwirft und nur noch ein Schatten seiner selbst ist.
Von den installierten drei Lichterketten vor dem Haus hat eine mit einem kräftigen Knall ihr Leben ausgehaucht. Dunkel wars und gestunken hats auch. Jedes Jahr dasselbe Theater mit diesen Lichterketten!

Der restliche Dekokram ruht noch ordentlich in Kisten verpackt auf dem Speicher und mich beschleicht das Gefühl, dort wird er auch bleiben. Lediglich die Kiste mit dem Christbaumschmuck wird ganz sicher noch gebraucht. Auf einen geschmückten Baum will ich keinesfalls verzichten. Ansonsten aber rennt die besinnliche Zeit einfach so an uns vorbei – x-mas light sozusagen.

Ich wünsche Euch einen schönen zweiten Advent.

Werbeanzeigen